Kiefer Eigenschaften

Für medizinische Zwecke wird in der Regel eine Tinktur aus Tannenzapfen verwendet, deren Nutzen und Kontraindikationen bekannt sein müssen.

Nützliche Eigenschaften von Tannenzapfen

Tinktur aus Tannenzapfen VolksmedizinEmpfiehlt sich zur Behandlung von Lungentuberkulose, allergischem Husten, Asthmaanfällen und zur Erhöhung des Hämoglobinspiegels. Es ist bekannt für seine Nützlichkeit bei der Behandlung von Bronchitis, Mandelentzündung und respiratorisch-viralen Erkrankungen.

In den Früchten der Kiefer finden sich eine Vielzahl nützlicher Substanzen, darunter Phytoncide mit desinfizierenden Eigenschaften, Bioflavonoide, Harze, ätherische Öle, Carotin sowie ein Komplex aus Vitaminen und Mineralstoffen, die die einzigartige Zusammensetzung der Kiefernzapfen ergänzen, die für medizinische Zwecke eingesetzt werden besteht auf Alkohol oder Wodka.

Als nützliche Tannenzapfen mit Wodka:

  1. Das Medikament wird seit langem als Multivitaminprävention gegen Skorbut sowie zur Beseitigung des Konsums eingesetzt.
  2. Es ist die positive Wirkung der Tinktur bei der Behandlung von schlecht heilenden Wunden, eitrigen Formationen bekannt.
  3. Zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen.
  4. Wirkt analgetisch bei Gelenkproblemen.

Wie kocht man eine Tinktur aus Tannenzapfen?

  • 5 grüne Zapfen,
  • Wodka oder Alkohol (Volumen, um die Zapfen zu bedecken).

Grüne Zapfen sollten mit kühlem fließendem Wasser gewaschen, in dunkles Glasgeschirr gegeben, mit Wodka oder Alkohol übergossen werden, damit die Zapfen vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sind. Gut schütteln und 14 Tage lang an einem dunklen Ort aufbewahren. Täglich schütteln. Dann abseihen und an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren. Nehmen Sie, wie vom Arzt empfohlen.

Tinktur aus Tannenzapfen nach einem Schlaganfall

Die Grundlage seiner positiven Wirkung bei der BehandlungDiese schwere Krankheit sind Tannine, die in grünen Zapfen enthalten sind. Sie haben die einzigartige Eigenschaft, die bei dieser Krankheit unvermeidliche Gewebenekrose zu verzögern und dann zu blockieren, da der Blutfluss in den Gefäßen des Gehirns geschwächt ist.

Tannenzapfen auf Wodka vom Druck

Sie tragen zur Freisetzung von Blutgefäßen aus Cholesterinplaques bei, was die Durchblutung verbessert und dementsprechend den Blutdruck normalisiert.

In Bezug auf Kontraindikationen wird die Anwendung von Tinkturen nicht empfohlen, wenn Sie an Nieren- und Lebererkrankungen sowie chronischen Problemen mit dem Urogenitalsystem leiden. Darüber hinaus wird die Anwendung bei Hepatitis während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen. Es kann nicht für chronischen Alkoholismus und Hepatitis verwendet werden. Und natürlich mit individueller Intoleranz.

TRADITIONELLE VERWENDUNG VON SCOTS PINE

Seit den Anfängen hat der Mensch die Rinde und Wurzeln von Kiefern für verschiedene Zwecke. Zum Beispiel muss die Innenrinde der Waldkiefer als Lebensmittel verwendet worden sein, was durch das Vorhandensein von in Nordeuropa mit diesem Material hergestelltem Brot belegt wird. Das finnische Brot oder "Pettu" wird traditionell in Zeiten von wenig verfügbarem Essen auf übliche Weise zubereitet.

Die Waldkiefer war von den Römern für seine medizinischen Eigenschaften verwendet wie es in zahlreichen Beschreibungen von Dioscorides erscheint.

Zeichnung der Waldkiefer

Föhrenbestandteile

- Säuren: Ascorbinsäure (Blätter), Abietinsäure (Harz, Saft), Buttersäure, Caprinsäure, Caprinsäure, Chlorogensäure (Blätter), Ferulasäure, Protocatechinsäure (Rinde), Abietinsäure, Pimarinsäure (Kolophonium).

- Terpene: Alpha-Pinen, Beta-Pinen, Borneol (Blätter, ätherisches Öl und Harz) Alpha-Phellandren, Beta-Myrcen (Blätter) Alpha-Terpinen (Wurzel) Camphen, D-Myrcen, Limonen (Harz, Saft) D- Limonen, Sabinen (Blätter) P-Cymen (ätherisches Öl, Harz) Dipenten (Harz)

- Terpenoide: Kampfer (Ätherisches Öl aus den Blättern)

- Aromatische Bestandteile: Estragol, Anethol (ätherisches Öl, Harz)

- Kohlenhydrate: Pinitol: (Blätter, Rinde) Fructose, Glucose, Saccharose (Rinde) Maltose (Pflanze)

- Pinocarveol (ätherisches Öl aus den Blättern)

- Flavonoide: Lutein (Blätter), Quercetin (Rinde)

Waldkiefer für Brustkrankheiten

In Kräuterkennern finden Sie Kiefernknospen für Tee.

Kiefer hilft bei der Reduzierung von Bronchialkrämpfen und übt gleichzeitig eine antiinfektiöse und adstringierende Funktion aus.

Kiefer enthält etwa 40 antibakterielle Prinzipien und eine extrem große Menge an Tanninen, so dass die Zubereitungen aus diesem Baum dazu beitragen, Mikroorganismen zu eliminieren und den Schleim aus den Atemwegen zu verringern.

Eine der wichtigsten Komponenten dieser Anlage ist die Essenz der Kiefer, die in allen Teilen der Anlage hergestellt werden können. Seine antiseptischen, schleimlösenden und schleimlösenden Eigenschaften wurden bei zahlreichen Atemwegserkrankungen eingesetzt.

Es sollte hinzugefügt werden, dass diese Pflanze ein gutes Antipyretikum ist, das heißt, sie ist in der Lage, Fieber zu reduzieren, das mit vielen Erkrankungen der Brust einhergeht.

Pine Nadel und Knospen Heilmittel für Atemwegserkrankungen

Zu den zahlreichen Anwendungen gehören:

Bronchitis: Die antibronchitischen, antibakteriellen und sedativen Eigenschaften von Cineol und Borneol werden bei Entzündungen der Bronchien ausgenutzt, um das Wachstum von Mikroorganismen zu verlangsamen, die eine Bronchitis verursachen. Gleichzeitig sind die mukolytischen Eigenschaften von Ascorbinsäure in der Lage, überschüssigen Schleim aufzulösen.

Diese Pflanze hat mehr als zehn Expektorantien, daher ist es nützlich, Schleim auszutreiben (30 Minuten Infusion von drei Esslöffeln getrockneter Knospen pro Liter Wasser. Täglich drei Tassen mit etwas Honig einnehmen) (Die Dämpfe aus heißem Wasser einatmen in dem ein paar Tropfen ätherisches Öl von Tannennadeln gelöst sind (erhältlich in Apotheken und Reformhäusern)

Husten: Cineol, Borneol und Protocatechusäure wirken gegen Husten, der bei vielen Erkrankungen der Atemwege auftritt.

Wegen seines Reichtums an schleimlösenden Bestandteilen eignet es sich besonders für Fälle von produktivem Husten, bei denen Auswurf erforderlich ist (Infusion eines halben Teelöffels getrockneter Knospen pro Tasse Wasser. Nehmen Sie alle zwei oder drei Stunden einen Esslöffel dieser Zubereitung).

Kalt: Hilft bei der Bekämpfung von Erkältungen, lindert die Krankheitssymptome, lindert Entzündungen, lindert Husten, beseitigt überschüssigen Schleim, glättet den Hals usw. (30-minütige Infusion von drei Esslöffeln getrockneter Knospen pro Liter Wasser. Nehmen Sie drei Tassen ein Tag mit ein bisschen Honig

Pharyngitis: Es beruhigt den Hals und hilft bei der Beseitigung von Keimen, die Entzündungen verursachen. (Gurgeln mit heißem Wasser, in dem sich ein paar Tropfen ätherisches Öl von Tannennadeln aufgelöst haben)

Sinusitis: Inhalationen aus heißem Wasser, in denen sich einige Tropfen ätherisches Öl von Tannennadeln gelöst haben, sind bei geschwollenen Nebenhöhlen sinnvoll.

Waldkiefer, eine Pflanze zur Behandlung von Harn- und Stoffwechselerkrankungen

Kaffeesäure, Chlorogensäure und Ascorbinsäure verleihen ihr harntreibende Eigenschaften, die den Urinausstoß steigern können. Diese Eigenschaft in Kombination mit ihren entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften kann zur Behandlung von Harnwegserkrankungen und anderen Anomalien mittels Flüssigkeitsentfernung verwendet werden. Beispielsweise ist es ratsam, wenn:

Oliguria: Oligurie ist durch eine unzureichende Urinproduktion gekennzeichnet, die auf ein Problem mit Flüssigkeitsretention, Dehydrationsproblemen oder Nierenproblemen zurückzuführen sein kann. Die harntreibende Wirkung von Waldkiefer ist geeignet, um die Urinproduktion zu steigern. (Ein paar Minuten lang 4 Esslöffel Tannenzapfenknospen pro Liter Wasser auskochen. Die Zubereitung nach einer halben Stunde Stehenlassen filtern. Täglich 2 Tassen trinken, mit Honig gesüßt.)

Blasenentzündung: Bei Entzündungen der Harnblase hilft die Verwendung dieser Pflanze, Entzündungen zu verringern und die Bakterien zu beseitigen, die sie verursachen. (Ein paar Minuten lang 4 Esslöffel Tannenzapfenknospen pro Liter Wasser auskochen. Die Zubereitung nach einer halben Stunde Stehenlassen filtrieren. Täglich 4 Tassen trinken, mit Honig gesüßt.)

Pyelitis: Die obige Behandlung ist bei Entzündungen des Nierenbeckens angebracht.

Gicht: Die diuretische Kapazität dieser Pflanze kann bei der Behandlung von Gicht sehr gut geeignet sein. (10 Minuten lang 5 Esslöffel getrocknete Blätter pro Liter Wasser abkühlen lassen und 3 Tassen pro Tag trinken.)

Gallensteine: Die obige Behandlung ist vorteilhaft bei der Vorbeugung oder Verbesserung von Gallensteinen. (10 Minuten lang 5 Esslöffel getrocknete Blätter pro Liter Wasser abkühlen lassen und 3 Tassen pro Tag trinken.)

Waldkiefer Heilmittel gegen Schmerzen

Bei Schmerzen aufgrund rheumatischer Gelenkprobleme oder aufgrund eines Unfalls kann die Verwendung äußerer Präparate aus Waldkiefernblättern Entzündungen lindern und Schmerzen lindern. Zur Behandlung von Schmerzen können wir Abkochungen von Tannenzapfen oder Tannennadeln und das ätherische Öl von Tannennadeln verwenden.

Rheuma: Um die Gelenkschmerzen zu lindern, können Sie einige Mittel zur inneren Anwendung als Abkochung mit zwei Teelöffeln getrockneten Blättern und Knospen pro Liter Wasser für 5 Minuten verwenden. 3 oder 4 Tassen pro Tag trinken)

Bei äußerer Anwendung können wir eines der folgenden Mittel anwenden: (Mischen Sie in heißem Badewasser ein paar Liter der Abkochung für 20 Minuten mit drei Esslöffeln pro Liter Wasser) (Reiben Sie die schmerzende Stelle mit ein paar Tropfen ätherischen Öls Kiefer Nadel in Wasser gelöst)

Hämatome: Im Falle von durch ein Trauma verursachten Schmerzen können Sie lokale Anwendungen vornehmen. (Wenden Sie eine Kompresse auf die betroffene Stelle an, die mit der Flüssigkeit aus dem Sud für 20 Minuten von drei Esslöffeln pro Liter Wasser getränkt ist.)

Kiefer für industrielle Zwecke

A) Oleoresine: Ein Oleoresin, Terpentin genannt, wird aus Kiefern und anderen Nadelbäumen gewonnen, wobei es sich bei Schotten um die gewöhnliche Kiefer handelt, aus der Terpentin gewonnen wird. Aus der Destillation in Wasser oder Wasserdampf entstehen andere Produkte wie:

Ätherisches Terpentinöl das vor allem in der Lackindustrie als Lösungsmittel eingesetzt wird.

Kolophonium, Kolophonium oder griechische Tonhöhe: Dieses Produkt ist der feste Rückstand, der in dem ätherischen Terpentinöl gelöst ist und nach der Destillation frei bleibt. Es ist braun oder hellgelb, obwohl es sogar transparent sein kann.

Kolophonium hat viele Anwendungen in der Pharmazie und in der Industrie im Allgemeinen: Kaugummi, Bestandteil der Zusammensetzung von Reifen, Lacken, Farben, Klebstoffen, Seifen, Kreide zum Klettern, Isolieren von Stromkreisen, Creme für Violinsaiten usw.

Galipot: Galipot ist ein Harztyp, der durch spontanes Verdampfen des ätherischen Terpentinöls gewonnen wird, das auf der Rinde von Bäumen gehärtet ist.

B) Kiefernteer und Holzkohle: Pechkiefer wird durch Trockendestillation von Holzstümpfen und Kiefernwurzeln gewonnen. Dieses Holz ist Hitze und Druck ausgesetzt, wodurch Holzkohle und Teer entstehen. Das Spielfeld wird hauptsächlich als Isolierung verwendet

Sammlung und Konservierung von Kiefernblättern und Kiefernharz

Die Blätter werden von Frühling bis Herbst geerntet. Knospen im zeitigen Frühjahr und Harz das ganze Jahr über.

Kiefernblätter müssen in der Sonne getrocknet werden.

Kiefernknospen werden auch in der Sonne getrocknet und das Harz muss gewonnen werden, indem ein Schnitt am Baumstamm ausgeführt und im trockenen Zustand aufgenommen wird.

Alle diese Produkte werden nach dem Trocknen in dicht verschlossenen Behältern an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt.

Wann und wie sammeln?

Sammeln Zapfen verbringen weg von der Stadt, Straßen und Unternehmen. Junge, bis zu 4 cm große Unebenheiten werden im Mai und Juni in der mittleren Spur gesammelt. Softness Check mit einem Messer oder Biss oder Kratzer, müssen Sie diejenigen, die leicht zu schneiden sind, zu nehmen. Es ist besser, Frauen zu wählen, sie haben gerippte Schuppen und eine klebrigere Oberfläche. Heiler sammeln auch reifere Früchte auf Ivan Kupala, aus denen Tinkturen hergestellt werden können. Wählen Sie Kiefern, die nicht von Schädlingen befallen sind.

Abkochung von Zapfen

Medizinische Abkochung von Zapfen

Nehmen Sie 5 grüne Zapfen, waschen Sie sie gründlich, hacken Sie sie und gießen Sie 0,5 Liter sauberes Wasser hinein. Bringe die Masse zum Kochen, dann 5 Minuten bei schwacher Hitze und stelle sie ab. Trinken Sie dreimal täglich eine viertel Tasse nach den Mahlzeiten. Die Abkochung wirkt entzündungshemmend, sie wird gegen Erkältung, Husten und Tuberkulose behandelt. Es ist möglich, die fertige Brühe nicht länger als 3 Tage an einem kalten Ort aufzubewahren.

Abkochung zum Einatmen

Um den Nasopharynx zu erweichen, Schwellungen zu lindern und den Auswurf zu verflüssigen, werden Inhalationen mit einem Sud aus Tannenzapfen durchgeführt.

Schneiden Sie weiche Zapfen in 2 Teile, gießen Sie Wasser in einen Topf und bringen Sie sie unter einem Deckel zum Kochen. Bei schwacher Hitze kochen, Deckel nicht öffnen. Nach 15 Minuten vom Herd nehmen und mit einer Decke über die Pfanne legen. Atme ein, um eine Nase zu machen, atme aus - Mund.

Alkoholtinktur

Zur Vorbeugung von Schlaganfällen, Erkrankungen nach Schlaganfällen und zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Zapfen müssen ausgereift sein, mit Samen, aber noch nicht enthüllt. Sammeln Sie sie nach dem Tag von Ivan Kupala und vor September. Solche Früchte enthalten mehr medizinische Tannine.

Für die Tinktur werden 5 Zapfen benötigt. Sie müssen gewaschen, geschnitten und mit 1 Glas gut 70% Alkohol oder hochwertigem Wodka gegossen werden. Dann stellte man das Gefäß mit der Tinktur an einen dunklen, kühlen Ort und vergaß nicht, es mehrmals am Tag zu schütteln. Nach 14 Tagen muss die resultierende Tinktur gefiltert werden.

Um Schlaganfall vorzubeugen, nehmen Sie einen Teelöffel täglich nach den Mahlzeiten ein. In der Zeit nach einem Schlaganfall und bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird die Zufuhr bis zu dreimal täglich erhöht. Die Wirkung wird bei Langzeitbehandlung nach 6-monatiger Aufnahme beobachtet. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, ist es wünschenswert, vor der Anwendung die Zustimmung des behandelnden Arztes einzuholen.

Infusion zur Behandlung von Gelenken

  1. Eine Drei-Liter-Dose, die zur Hälfte mit gehackten jungen Zapfen gefüllt ist, 400 Gramm Zucker darüber geben und kaltes, gekochtes Wasser einfüllen. Das Glas wird die ganze Zeit über wiederholt fermentiert und geschüttelt. Wenn der Fermentationsprozess beendet ist (es treten keine Blasen mehr auf), ist das Arzneimittel gebrauchsfertig. Zur Verbesserung der Beweglichkeit der Gelenke einen Esslöffel 30 Minuten vor den Mahlzeiten einnehmen.
  2. Infusion für erkrankte Gelenke aus den offenen Zapfen sehr einfach herzustellen. Einige große Früchte mit kochendem Wasser übergießen, gut einwickeln und bis zum Morgen gehen lassen. Trinken Sie den Aufguss eine halbe Stunde vor dem Frühstück. Aufnahmekurs - 2 Monate.

Rohstoffe für Arzneimittel

Infusion von Bronchitis oder Asthma

Spülen Sie die grünen Beulen ab, geben Sie sie in eine Thermoskanne, geben Sie ein kleines Stück (nicht mehr als 2 cm) Harz hinzu und gießen Sie 0,5 l kochende Milch hinein. Gut umrühren und ziehen lassen. Nach 4 Stunden die Infusion durch eine in 4 Schichten gefaltete Gaze abseihen.

Nehmen Sie einen Esslöffel 2 mal am Tag für 1-2 Monate. Bei Asthma wird empfohlen, den Kurs nach einer Pause zu wiederholen.

Fußbäder

20 Zapfen in einen großen Topf geben, 3 Liter Wasser dazugeben, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 20-25 Minuten kochen lassen. Auf eine angenehme Temperatur abkühlen, in das Becken gießen und die Beine anheben, um Wärme zu sparen, können Sie eine Decke einwickeln.

Sirup für Kinder

Bei einer Erkältung ist es für Kinder schwierig, Medikamente einzunehmen. Versuchen Sie, aus den Zapfen einen ungewöhnlichen süßen Sirup zuzubereiten, der das Immunsystem stärkt und beim Husten schleimlösend wirkt.

Frühlingsgrüne Beulen werden gewaschen, geschnitten und abwechselnd mit Zucker in ein Glas gegeben. Nach einer Weile wird der Saft auffallen und wir brauchen ihn. Bewahren Sie den Sirup an einem kalten Ort auf und geben Sie den Kindern dreimal täglich 1 Teelöffel. Kann zu einer kleinen Menge Tee oder warmem Wasser hinzugefügt werden. Stücke von süßen Zapfen können auch gegessen werden. Wenn das Kind noch klein ist, probieren Sie sorgfältig neue Behandlungsrezepte aus.

Tannenzapfen Marmelade

Gewaschene junge Zapfen in Röllchen schneiden, mit Zucker (1: 1) bedecken und den Saft hervorheben lassen. Bei schwacher Hitze kochen. Wenn der Saft nicht ausreicht, können Sie Wasser hinzufügen (nicht mehr als 0,5 Liter). 1,5-2 Stunden kochen lassen, dabei den Schaum entfernen. Zur Prophylaxe während der Saison werden Erkältungen dreimal täglich in einem Teelöffel mit einem warmen Getränk eingenommen. Oder zum Tee hinzugefügt.

Ungewöhnliche Tannenzapfen Marmelade

Kiefernhonig

  1. Nehmen Sie 1 kg grüne Zapfen, die gewaschen werden müssen, und gießen Sie sie einen Tag lang mit kaltem Wasser. Dann kochte Sirup aus 1 kg Zucker und 10 Gläsern Wasser. Aus den Zapfen das Wasser abtropfen lassen und in einen kochenden Sirup tauchen, unter Rühren kochen, bis sich die Frucht öffnet. Maßstab nicht zu entfernen. Sie können zu einer zu dicken Masse etwas abgekochtes Wasser hinzufügen. Honig wird dunkelbraun. Tiefgekühlt lagern.
  2. Gießen Sie ein halbes Liter Gefäß mit kleinen Kegeln in Wasser und kochen Sie es ca. 20 Minuten lang, bis es weich ist (aber nicht zu lange kocht). Kochen Sie separat Sirup von 1 kg Zucker und 2 Gläser Wasser. Entfernen Sie die weichen Zapfen mit einem geschlitzten Löffel, senken Sie sie in den kochenden Sirup und kochen Sie sie weitere 25 Minuten lang.
  3. Vorbereitete junge grüne Beulen schneiden und im Verhältnis 1: 1 mit Zucker bedecken. Tag bis zum Saft bestehen, dann Honig 40 Minuten kochen lassen. Es sollte in Gläsern aufgerollt werden.

Honig stärkt das Immunsystem bei Erkältungen, Husten und Arthritis. Kinder geben 3 mal am Tag einen Teelöffel, Erwachsene - im Speisesaal.

Immergrüne Kiefer wächst in der gesamten nördlichen Hemisphäre und diese Art hat mehr als hundert Pflanzensorten. In unserem Klima ist Kiefer allgegenwärtig, mit einer großen Menge nützlicher Eigenschaften für einen Menschen, und nicht nur seine Nieren und Nadeln sind mit potenziellen Vorteilen ausgestattet, sondern auch ätherische Öle, Zapfen und sogar Pollen. Zapfen werden meistens für medizinische Zwecke verwendet, und einige machen sogar Marmelade daraus, um nicht nur den Geschmack, sondern auch die großen Vorteile zu jeder gewünschten Zeit zu genießen. Lassen Sie uns herausfinden, wie man grüne Knospen richtig einsetzt, um mit verschiedenen Krankheiten umzugehen.

Die Vorteile von grünen Tannenzapfen

Junge Zapfen von grüner Farbe unterscheiden sich von ihren versteiften, älteren "Brüdern" durch einen hohen Gehalt an ätherischen Ölen und harzartigen Substanzen. Zusätzlich enthalten solche Holzelemente Vitamine (C, B, K, P), Eisen, Magnesium, Tannine, Flavonoide, Selen und so weiter. Jede der beschriebenen Komponenten kann dem menschlichen Körper zugute kommen:

  • Phytoncide oder ätherische Nadelöle können eine ausgeprägte bakterizide Wirkung haben und Pilzpathogene zerstören. Diese Substanz wirkt sich positiv auf den Zustand des Immunsystems aus.
  • Tannin ist mit einer ausgeprägten entzündungshemmenden Wirkung ausgestattet. Dank dieser Komponente werden Beulen als Mittel zur Bekämpfung von Schlaganfällen empfohlen.
  • Vitamin C stärkt die Wände der Blutgefäße, erhöht den Immunschutz und ist bei Problemen mit dem Nervensystem unverzichtbar.
  • Vitamin K ist für die Produktion von Knochengewebe unverzichtbar und trägt auch zur Blutgerinnung bei, wodurch das Risiko gefährlicher Blutungen minimiert wird.
  • Rutin (Vitamin P) - ein Element, das die Gefäßwände stärkt und hilft, Schwellungen usw. zu entfernen.

Indikationen für die Verwendung von Zapfen in der traditionellen Medizin

Experten sagen, dass die Verwendung von Tannenzapfen bei Problemen mit den Atemwegen, bei Erkrankungen der Blutgefäße und Gelenke und als Mittel zur aktiven Reinigung des Körpers möglich ist. Daher können Arzneimittel, die auf diesem Produkt basieren, für solche Diagnosen verwendet werden:

  • Entzündung der Bronchien und Lunge,
  • Gastritis,
  • Geschwüre im Magen oder Zwölffingerdarm,
  • ein Zustand reduzierter Immunität,
  • Arthritis,
  • Schlaganfallprävention und Rehabilitationshilfe nach,
  • Gicht,
  • Hypertonie,
  • Postinfarktbedingung,
  • Avitaminose,
  • verschiedene Erkältungen usw.

Wann sind Zapfen für die Herstellung von Arzneimitteln zu sammeln?

Um den Zeitpunkt der Produktmontage zu bestimmen, ist es wichtig, genau zu verstehen, wie sich die Zapfen entwickeln und warum sie überhaupt benötigt werden. Es gibt zwei Arten von Tannenzapfen - männliche und weibliche. Männchen produzieren Pollen und Weibchen Samen. Länger am Baum verbleiben und sich allmählich entwickeln, während die männlichen "Individuen" unmittelbar nach der Bestäubung einfach fallen.

Am Ende des Frühlings bilden sich kleine Harzkugeln auf den Kiefern - das sind junge Zapfen. Pollen fallen auf sie, woraufhin alle Schuppen geschlossen werden und ein langer Entwicklungsprozess beginnt. Ein Jahr später sind die Beulen bereits viel größer, sie sind grün, enthalten viel Harz und werden ohne große Schwierigkeiten mit einem Messer abgeschnitten. In diesem Stadium können Unebenheiten zur Verwendung gesammelt werden. Ihre Größe sollte etwa vier Zentimeter betragen. Zweifellos ist es besser, die Sammlung auf Bäumen zu produzieren, die sich abseits der Hauptstraßen oder -pflanzen befinden.

Wie man grüne Tannenzapfen für den Winter hält

Ein wichtiges Thema ist die Lagerung von Zapfen zu Hause. Die Hauptgefahr bleibt bestehen, dass sie einfach mit Schimmel bedeckt werden und völlig verdorben werden. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, das Erntegut einlagig auf Papier zu legen und mehrere Tage zu trocknen. Danach können die Beulen in Stoffbeutel gelegt und an einem kühlen, dunklen Ort mit normaler Luftfeuchtigkeit aufbewahrt werden. Lagern Sie das Produkt nicht länger als zwei Jahre.

Eine andere aktuelle Frage - ist es möglich, die Unebenheiten einzufrieren? Einige greifen auf diese Methode zurück, trocknen das Produkt aber auch vor, damit keine überschüssige Feuchtigkeit zurückbleibt. Bei Bedarf können die Zapfen aufgetaut werden (sie sollten ihr Aussehen nicht verändern) und bereiten daraus eine frische Charge vor.

Was aus grünen Tannenzapfen gemacht werden kann: Rezepte

Angesichts des großen Nutzens der grünen Tannenzapfen wird sofort klar, dass für sie eine große Anzahl von Rezepten bereitgestellt wird, sowohl ein- als auch mehrkomponentig. Wir bieten an, die beliebtesten und am häufigsten anzutreffenden kennenzulernen.

Wie man eine Tinktur aus Wodka / Alkohol macht und einen Schlaganfall macht

Es wird allgemein angenommen, dass es Menschen hilft, sich von einem Schlaganfall zu erholen, da sie in der Lage sind, Blutgefäße zu stärken und den Blutkreislauf zu normalisieren. Es sollte sofort bemerkt werden, dass aus medizinischer Sicht die Wirksamkeit einer solchen Verschreibung nicht bewiesen ist und man sich nicht nur auf ihre Wirkung verlassen und medizinische Empfehlungen ignorieren sollte.

Zur Herstellung der Tinktur werden nur zwei Komponenten benötigt: 6-7 grüne Zapfen und ein Glas Wodka. Die Komponenten sollten in ein Gefäß gestellt und mit einem Deckel fest verschlossen werden, um das Verdampfen von Alkohol aus der Flüssigkeit zu vermeiden. Das Glas wird an einen dunklen, kühlen Ort gestellt und jeden Tag geschüttelt, wobei solche Aktionen zwei Wochen lang fortgesetzt werden. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Tinktur als gebrauchsfertig.

Wenn wir über die Notwendigkeit sprechen, Schlaganfall zu verhindern, dann nehmen Sie die Zusammensetzung, die Sie benötigen, nur einen Teelöffel einmal täglich für 5-6 Monate ohne Unterbrechung. Wenn die Tinktur während der Erholungsphase angewendet wird, erhöht sich die Dosis - ein Teelöffel dreimal täglich.

Alcohol Pine Tinktur mit Essig

Sehr oft wird Tinktur unter Zusatz von Apfelessig verwendet, um die Folgen eines Schlaganfalls zu bewältigen oder dessen Auftreten zu verhindern. In diesem Fall lautet das Rezept wie folgt: Sie benötigen 5-6 Tannenzapfen, 250 ml Wodka und einen Teelöffel Essig. Das Verfahren unterscheidet sich praktisch nicht von dem oben beschriebenen: Zapfen und Wodka werden gemischt, in ein Gefäß gegeben, fest verschlossen und an einem dunklen Ort, jedoch bereits seit 10 Tagen, belassen. Nachdem die Infusion fertig ist, filtern Sie sie und fügen Sie die angegebene Menge Essig hinzu. Für die Anwendung reicht es aus, vor dem Zubettgehen einen schwachen Tee zuzubereiten und einen Teelöffel Tinktur hinzuzufügen. Die Kursdauer beträgt sechs Monate.

Zuckersirup zur Behandlung von Husten

Sirup wird in zwei Schritten hergestellt. In der ersten Phase muss das Hauptprodukt vorbereitet werden - sortieren Sie die Klumpen, werfen Sie alle verdorbenen weg, spülen Sie sie mit klarem Wasser ab und schneiden Sie sie dann in dünne Kreise. Rohlinge müssen Zucker einschlafen, dessen Gewicht das Zweifache des Gewichts des Hauptprodukts betragen muss. In der zweiten Stufe werden die Komponenten für 10 Tage in einen dicht verschlossenen Behälter gegeben. Während dieser Zeit fällt Nadelharz allmählich auf und trägt zur Auflösung des Zuckers bei, wodurch ein süßer Sirup entsteht. Tagsüber sollten Sie nicht mehr als 30 ml dieses Sirups einnehmen.

Das fertige Produkt wird dazu beitragen, Anfälle von qualvollem Husten zu lindern sowie zur Entfernung von Auswurf und zur Zerstörung pathogener Mikroorganismen, die die Krankheit hervorrufen, beizutragen.

Wie man einen heilenden Sud macht

Mehrkomponentige medizinische Abkochung wird verwendet, um den Zustand der Gefäße zu verbessern. Für die Zubereitung müssen Sie grüne Tannenzapfen (2 Stück) schneiden, ein paar Esslöffel Hagebuttenbeeren und dieselbe Zwiebelschale hinzufügen. Das Gemisch wird auf 600 ml Wasser gegossen und nach dem Kochen 10 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Während des Tages müssen Sie ein Glas gefilterte Brühe trinken, der Kurs besteht aus drei Monaten Gebrauch.

Wie man Marmelade auf Zapfen macht

Es gibt kein einziges Rezept für eine solche exotische Droge, aber das einfachste ist das Folgende. Es lohnt sich sofort, sich darauf vorzubereiten, dass eine solche Marmelade viel mehr Zeit benötigt als die klassische Marmelade aus Beeren und Früchten. Sie benötigen also ein Kilogramm Zapfen und die gleiche Menge Kristallzucker sowie zwei Liter reines Wasser für eine solche Menge an Zutaten.

Die Zapfen müssen sehr gut gewaschen und dann nachts mit kaltem Wasser (zwei Liter) übergossen werden, damit die Flüssigkeit sie einige Zentimeter von oben bedeckt. Am nächsten Morgen sollte das Wasser aus den Zapfen abgelassen und der gesamte erforderliche Zucker hinzugefügt werden. Anschließend aufkochen lassen und das Zuckergranulat vollständig auflösen. Danach können Sie eingeweichte Beulen hinzufügen und den Garvorgang unter häufigem Rühren fortsetzen. Der entstehende Schaum sollte entfernt werden. Nach 2-3-stündigem Kochen sollte die Zusammensetzung eine angenehme Bernsteinfarbe annehmen - dies ist ein Signal dafür, was fertig ist und auf den Dosen aufgerollt werden kann.

Honigrezept aus jungen Tannenzapfen

Das Kochen von Pinienhonig ist wie das Zubereiten von Marmelade, unterscheidet sich jedoch in den Proportionen und im eigentlichen Prozess. So werden gewaschene Zapfen in einen Topf gegeben und mit Wasser gefüllt, um einige Zentimeter zu bedecken. Wenn die Mischung zum Kochen kommt, müssen Sie ein Kilogramm Kristallzucker pro Liter verbrauchter Flüssigkeit hinzufügen. Nachdem sich der Zucker aufgelöst hat, wird das Feuer für eineinhalb Stunden reduziert und erschöpft. Nach dem Abkühlen können Sie die Flüssigkeit von den Zapfen trennen, um die zukünftige Verwendung des Produkts zu erleichtern. Nehmen Sie diesen Honig auf leeren Magen und verdünnen Sie ihn mit etwas Wasser.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Zapfen

Trotz der Tatsache, dass Mittel auf der Basis von Tannenzapfen einer großen Anzahl von Menschen geholfen haben, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass jeder Organismus einzigartig ist und ein bestimmtes Produkt auf seine Weise annehmen kann. Vor der Verwendung von Zapfen ist zu beachten, dass es einige Kontraindikationen gibt, deren Nichtbeachtung sich nachteilig auf die menschliche Gesundheit auswirken kann:

  • Es gibt Altersbeschränkungen. Es ist nicht notwendig, "klumpige" Mittel vor dem Erreichen des 12. Lebensjahres und für Personen über 75 Jahren anzuwenden.
  • die Schwangerschafts- und Stillzeit des Babys,
  • schwere Erkrankungen im Zusammenhang mit Nieren- und Leberversagen,
  • Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten des Produkts, Allergien,
  • für die Vorbereitung einiger Mittel beteiligt Alkohol. Wenn der Gesundheitszustand Kontraindikationen für die Verwendung alkoholhaltiger Produkte aufweist, müssen solche traditionellen Arzneimittel daher ebenfalls abgesetzt werden.

Video: Tannenzapfen sammeln für gesunde Marmelade

Damit die Produkte auf der Basis von Zapfen wirklich nützlich sind, müssen Sie die Hauptzutat ordnungsgemäß sammeln und in der richtigen Entwicklungsphase auffangen. Dieses Video hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Unebenheiten.

Einer der gesündesten Bäume ist Kiefer.

Tannennadeln sind reich an Phytonciden, die den Baum vor Schädlingen schützen und die Luft reinigen. Sie sind so stark, dass sie sogar den Erreger der Tuberkulose töten können - Kochs Zauberstab und E. coli. Wo dieser Baum wächst, ist der Gehalt an pathogenen Organismen in einem Birkenwald weniger als zehnmal so hoch. Praktisch alle Teile des Baumes haben heilende Eigenschaften, aber der heutige Artikel widmet sich den heilenden Eigenschaften von Tannenzapfen, aus denen Tinkturen, Abkochungen und gesunde Marmelade hergestellt werden.

Gegenanzeigen zur Behandlung

Ätherisches Öl und Pollen. Alle bekannten Tannenzapfen eignen sich nicht nur für Originalarbeiten. Sie sind auch für medizinische Zwecke anwendbar.

Zapfen Kiefer zwei Arten. Da sind Männer. Sie sind klein, aber in einer Art "Blütenstand" gesammelt. Diese Knospen produzieren Pollen. Ihre Augenlider sind sehr kurz - sie fallen sofort nach der Bestäubung ab. Diese Zapfen wurden im Artikel über diskutiert. Und in einer Skizze darüber, wie.

Weibliche Tannenzapfen produzieren Samen. Und sie entwickeln sich ungefähr zwei Jahre lang am Baum. Nachdem die Samen verstreut sind, hängen die Zapfen ziemlich lange und fallen allmählich ab. Über sie und Rede.

Im Mai erscheinen auf den Seitentrieben der Kiefer kleine harzige rosa "Erbsen". Das sind junge Tannenzapfen. Kiefernpollen gelangt auf sie, woraufhin der Klumpen alle Passagen zwischen den Schuppen mit Harz verschließt und sich langsam entwickelt.

Ein Jahr später, zu Beginn des nächsten Sommers, sind diese Zapfen noch nicht reif. Sie sind grün, harzig, nicht holzig und lassen sich leicht mit einem Messer schneiden. Männliche Gameten - Spermien -, die in Pollenkörnern in einem Zapfen eingeschlossen sind, haben die Eier noch nicht erreicht, und eine Befruchtung ist noch nicht erfolgt.

Erst im Hochsommer wird dieser Prozess stattfinden. Die Beule wird sich ändern. Es wird Holz, verliert seine grüne Farbe, wird rotbraun. Aber immer noch geschlossen, reifen Samen im Inneren. Bis zum Ende des Winters (20 Monate nach der Bestäubung!) Werden die Knospen geöffnet. Die mit Flügeln versorgten Samen tragen den Wind.

Sowohl junge grüne Knospen als auch alte, bereits exponierte, an einem Baum ohne Samen hängende, finden in der traditionellen Medizin therapeutische Verwendung.

Tinktur aus grünen Tannenzapfen gegen Erkältungen, Grippe, Bronchopulmonale Erkrankungen

Die Tinktur junger Zapfen auf Alkohol wirkt antimikrobiell, desinfizierend, schleimlösend und mobilisiert die Abwehrkräfte des Körpers. Es wird bei Erkältungen, Bronchitis, Influenza, Tuberkulose, Asthma, Gastritis und Magengeschwüren angewendet. Bei äußerer Anwendung wird die Wundheilung gefördert.

Zur Herstellung der Tinktur werden junge grüne Tannenzapfen zerkleinert und mit Wodka (oder 70% Alkohol) übergossen. Auf 100 g Zapfen - ein halber Liter Wodka. Bestehen Sie 14 Tage an einem warmen, dunklen Ort. Aussortieren.
Rezeption: 3 mal täglich 1 Esslöffel. Sie können Tee oder Kräutertees trinken.

Ähnlich wie bei der Verwendung von Kiefernpollen für medizinische Zwecke wird die übliche Behandlung durch die Einnahme von Tinkturen aus grünen Kiefernzapfen nicht abgebrochen, sondern ergänzt und verstärkt. Gegenanzeigen ähnlich denen bei der Verwendung anderer Zubereitungen aus Waldkiefer.

Tannenzapfen von Schlaganfall

Es stellt sich heraus, dass nicht nur junge Tannenzapfen heilende Eigenschaften haben (was nicht überraschend ist). Sogar die Beulen sind alt, aus denen die Samen herausgelaufen sind, was als Medizin anwendbar ist. Und bei der Behandlung einer so schweren Erkrankung wie einem Schlaganfall! Die Alkoholtinktur aus Tannenzapfen hilft, sich von einem Schlaganfall zu erholen.

Ich warne Sie: Dies ist der umstrittenste Teil des Materials, das ich über Tannenzapfen und ihre medizinische Verwendung gesammelt habe. Das offizielle Arzneimittel sieht keinen Nutzen aus ihrer Anwendung in der Zeit nach einem Schlaganfall.

Aber schauen Sie sich bitte ein kurzes Video an. Einer der Freunde erlitt einen schweren Schlaganfall. Und der zweite . Ich erinnerte mich an die Rezepte meiner Großmutter und konnte ihn auf die Beine stellen! Es scheint mir, dass die Helden des Videos keinen Grund haben zu lügen. Sie verkaufen keine Tinktur aus Tannenzapfen von einem Schlaganfall! Daher ist höchstwahrscheinlich genau das passiert.

Die im Artikel angegebenen Rezepte werden zur Überprüfung gegeben. Müssen von Spezialisten behandelt werden. Wir sollten die Gefahr der Selbstbehandlung nicht vergessen!

Was für ein wundervoller Baum noch. Hier und Kiefernzapfen - jung und alt - sind für die Behandlung vieler Krankheiten anwendbar.

Kommentare, Ergänzungen, vielleicht - Erfahrung mit Tannenzapfen und Rezepten - bitte in Kommentaren ausdrücken.

Ernte und Lagerung

Heilrohstoffe sind Tannennadeln, Pollen, Harz, Knospen. Die Sammlung der letzteren beginnt vor der Periode ihres intensiven Wachstums, und dies ist März-April. Trocknen Sie die Nieren in belüfteten, warmen Räumen unter regelmäßigem Rühren. They store dry raw materials for two years in canvas or paper bags.

Needles are harvested during the period of clearings. Usually it is used for the purpose of healing the body fresh. It’s more convenient to rip off whole legs.

As for the preparation of resin, this is done all summer. And after receiving from the product, rosin and turpentine are prepared.

In May, pollen collection begins. It usually lasts three days. Pine flowers must be collected before pollen begins to crumble. It is shaken off and passed through a sieve. The life span of pine pollen is 24 months.

Domestic use

This representative of conifers is widely used in the household. Pine wood very often serves as a means of heating the premises. She has excellent indicators of calorific value, so the firewood variety is considered the highest quality. Wood processing is the production of high quality turpentine, tar and wood vinegar. But the roots of pine craftsmen are used in weaving various items of household utensils due to their strength and flexibility. These are baskets, plates, jugs, coasters, souvenirs.

The woodworking industry is actively using common pine. The range of applications of wood is very wide: the manufacture of paper, chipboard, plywood, pulp, sleepers for railroad tracks, furniture. It serves as the main material in shipbuilding.

Pine resin is a product for chemical production. Terpentine and turpentine oil, varnishes and adhesives, rosin and turpentine, flavoring agents, solvents, many other products for use in everyday life and construction are obtained from raw materials during processing.

Composition and medicinal properties

All parts of Scots pine have a rich composition and saturation with active substances. So, pine buds contain starch and essential oil, bitterness and tannins. This part healing plant It has a choleretic, expectorant, diuretic, bactericidal effect. Decoctions based on pine kidneys are recommended for use in pathologies in the respiratory and genitourinary system. With their help they cope with kidney diseases, gouty arthritis, rheumatism. Treat with decoctions and inflammation of the gallbladder.

Dermatological skin problems are eliminated with the help of baths based on decoctions of pine kidneys. Inhalations with the essential oil of this medicinal plant or on the basis of the kidneys perfectly cope with bronchitis, cough, laryngitis.

Pine turpentine is known for its anti-inflammatory effect. It also stimulates peripheral circulation.

The composition is also rich. pine needles. These are ascorbic acid, resins, alkaloids, essential oils, carotene, tannins. Coniferous pine needles - a supplier of pine oil. It is actively used in the pharmaceutical industry. So, for example, funds based on it, "Fitolizin" and "Pinabin" are used as anti-inflammatory drugs in the presence of kidney stones, they serve as antispasmodics. And from the pine needles by the extraction method they get a strengthening composition for the bathtubs, make special means for inhalation in case of diseases of the cardiovascular system. Also, similar drugs are used to treat dermatological problems, neurological disorders.

Pollen is used in folk medicine as a means of increasing immunity and strengthening the body's defenses for tuberculosis and diabetes. Coniferous infusions have long proven themselves in the treatment of scurvy, vitamin deficiency, asthma. Turpentine-based balms have anti-inflammatory properties, therefore they are used in the treatment of myositis, neuralgia, rheumatism.

Application in traditional medicine: recipes

Traditional healers have accumulated useful experience in using ordinary pine in healing the human body. We offer to use the best recipes based on a medicinal plant and verify its medicinal properties:

  1. An infusion of kidney cough. Take 10 grams of pine buds, pour a glass of boiling water, wrap, leave for an hour. Then, through three layers of gauze, strain the liquid. It is necessary to drink it at each urge to cough for several sips. The total dose of infusion per day is ½ liter.
  2. A disinfecting decoction of pine buds. This remedy is used to treat skin problems and internal inflammatory processes. To prepare it, you need to simmer for 15 minutes in a water bath a tablespoon of pine buds in a glass of water. After cooling, the product is filtered through a strainer. It is internally necessary to take 100 grams. Externally, these are lotions and washing if it comes to disinfecting the skin of the face.
  3. Coniferous cardiological infusion for baths.Take a glass of pine needles, fill it with two liters of boiling water. Insist until completely cooled, strain and pour into a bath, which should be taken 15 minutes. The course of procedures is 10-12 daily.
  4. A decoction for the treatment of urolithiasis and rheumatism.Twenty grams of ordinary pine buds are poured with half a liter of water and boiled over low heat for a quarter of an hour. Then the product should cool completely. Sieve it through a strainer and drink a dose of 50 grams 4-5 times a day.
  5. Coniferous decoction for compresses against arthritis. Take 10 grams of pine needles and boil 5 minutes in 200 grams of water. Allow to cool. Filter. Use as compresses on the affected area several times a day.
  6. Alcohol tincture for the treatment of hypertension. You need 10 chopped green pine cones pour a liter of vodka. For three weeks, the product should be in a dark place with periodic shaking. Take a healing tincture after straining should be three times a day for a teaspoon at the beginning of each meal. The course of treatment with tincture of cones is two months.
  7. Gum milk for stomach ulcer therapy.Take a pea-sized gum ball, dissolve it in a glass of boiled homemade milk. You need to drink such a healing remedy in a glass at the beginning of each meal three times a day.
  8. Coniferous kvass for the treatment of hepatitis. It is necessary to grind one kilogram of needles first. Then it is covered with a kilogram of granulated sugar, mixed. This composition should stand overnight, after which two liters of cold boiled water are poured into it. Kvass is infused in the sun for 3 days or 10 days indoors at room temperature. After filtering, take it 200 grams 15-20 minutes before the start of each meal.
  9. Compresses for prostate adenoma, uterine and ovarian cysts. You need to take 100 grams of pine rosin, 20 grams beeswax and the same amount of olive oil, put in a saucepan and melt until smooth. This tool is applied to clean skin externally for two days.

Botanical characteristics of pine

Pine - evergreen conifer treebelonging to the pine family. The plant can be about 50 meters tall. The trunk of the tree is straight, branched, having a cracking red-brown bark. The pine buds are oval in shape and have dry fringed scales with resin. On the branches of pine are long leaves, needle-shaped and dark green in color, which are arranged in pairs. On the tops of the shoots there are cones (pistil spikelets), which after fertilization begin to grow and become stiff. One and a half years after fertilization, seeds that fall from the buds in March ripen.

Pine can live up to 600 years. It is often found in the forests of the CIS. Pine prefers to grow on sandy, sod, peat and podzolic soils.

Pine propagation

Pine can be propagated by seed or grafting. Species are obtained from seeds, and grafting is used for decorative purposes.

For better seed germination, they need to be stratified until spring. In spring, prepared seeds are sown like spruce seeds. In the second half of summer, seedlings are fed, using saltpeter solution or boric acid. In winter, most pine seeds ripen, and therefore they need to be harvested during this period. However, the seeds do not ripen in the first year after pollination, but only in the second or third year.

By vaccination, the pine is propagated as follows: plants that are 4–5 years old are taken as rootstock, and cuttings are cut from an increase of 1–3 years. All needles (leaves) must be removed, leaving only the needles near the kidney, located at the top of the stock. There should also be no lateral buds and long shoots on the rootstock. Plant a pine at a time when the buds have not yet blossomed. You can plant a plant in mid-summer. If the stem is grafted in the spring, then it is grafted on last year’s shoot, and if in the summer - on the current.

Fehler im Text gefunden? Select it and a few more words, press Ctrl + Enter

Pine growing

For cultivation, the plant must be at least 5 years old. To plant pine, you need to dig a hole no deeper than 1 meter. If the soil is heavy, it is necessary to drain, namely, fill the bottom of the pit with sand or gravel. In the pit for planting pine should be poured the top layer of soil, turf soil and clay.

When a plant is planted in a pit, you need to ensure that the root neck is not above or below ground level.

The first 2 years after the day of planting should be brought into the trunk circle mineral fertilizers. After this top dressing, the pine tree does not need to be fertilized at all. The needles that will fall will become a thick litter for the plant, and it will be it that will accumulate everything in itself necessary to the plant organic matter.

Pine is a drought-tolerant plant, so it does not need watering. The needles that fall off also retain moisture well. Pine need not be cut. If you want the pine to grow more slowly, then you can simply break off young growths with your fingers by a third of their length.

It is recommended to cover young and decorative pines for the winter with lapnik, which will protect the plant from early spring burns. Lapnik needs to be removed in mid-April. Adult plants are winter-hardy, so they do not need shelter for the winter.

Useful properties of pine

Most often, pine is used as an expectorant, diaphoretic and diuretic. The beneficial properties of pine are used for rheumatism, pneumonia, bronchitis and cystitis. Of pine wood turpentine is prepared, which is used as an irritant and an antiseptic drug. Turpentine from pine is used for pulmonary tuberculosis, vascular diseases and.

Pine is used as a means of exciting secretory activity of the epithelium of the respiratory tract. The plant reduces the viscosity of sputum and is a stimulator of the function of the ciliary epithelium.

The pine buds have a disinfecting property, and they are also used as a means of stopping blood during bleeding. In addition to all this, pine has an analgesic property and kills pathogenic microbes in the body.

Pine application


In folk medicine, pine is used most often in the form of decoctions, tinctures and tea. The infusion and decoction of the kidneys of the plant are used for inflammation, cough, bronchitis, dropsy and liver diseases. A decoction of the kidneys can be inhaled in the presence of acute catarrh of the respiratory tract. An infusion and a tincture are prepared from pine cones, which is used for heart diseases and bleeding.

In addition to pine cones and buds, pine needles are also used. An infusion and a decoction are prepared from it, which are used as a prophylaxis of vitamin deficiency. Tea can be made from pine pollen, which helps with rheumatism. Pollen mixed with honey is used after a major surgery or illness.

The yellow film from the bark of the plant is used for application to wounds, ulcers and boils. Sawdust of pine helps to remove pain in the joints and lower back.

A decoction of pine needles. To prepare it, you need to take 5 tablespoons of needles of needles from young plants and pour them with two glasses of water. Put everything on fire for 10 minutes and, removing from the fire, leave to insist for about 10 hours at room temperature. Take the medicine you need instead of water. A decoction is an enveloping agent.

A decoction for taking baths with a cold. We take 500 grams of pine needles and fall asleep in 5 liters of water. Put on fire to a boil. Leave for 1 hour to insist. Ready broth is poured into the bath with a cold.

Infusion of pine with flu. We take pine buds in the amount of 1 tablespoon and pour a glass of boiling water. Pour into a thermos and hold the composition for about an hour. Having filtered the infusion, it is taken 50 ml or half a glass three times a day. Use the product after eating.

Infusion for bronchitis and inflammation of the respiratory organs. For its preparation, it is necessary to pour 15 grams of apical shoots of the plant with 2 cups of boiled milk. Leave the product for 2 hours to infuse and filter. It is necessary to take the infusion hot 150 ml three times a day.

Infusion of cones for the heart. 1 tablespoon of red cones of a young plant is crushed into powder and poured 300 ml warm water. The composition is left for 2 hours to infuse, then filtered. Take a ready-made infusion of half a cup three times a day for heart pain.

Tincture of pine kidneys with bronchitis and pulmonary tuberculosis. Take 50 grams of fresh kidneys and fill them with 170 ml of 70% alcohol. Leave the product for 2 weeks to infuse, and then filter. 30 drops are drunk at a time. You can not drink tincture more than three times a day.

Tincture of pine cones. To prepare it, take 500 ml of alcohol and pour 100 grams of crushed cones of young pine into it. Leaving the tincture for 2 weeks, periodically shake it. The medicine is filtered and taken 1 tablespoon three times a day. Tincture should be diluted with water before use. The course of treatment is 1 month. This tool is used for ulcers, respiratory diseases and hyperacid gastritis.

Contraindications to the use of pine

People with severe kidney disease should not use pine preparations. When using pine for rubbing, shortness of breath or insomnia may appear. Turpentine from pine can not be used often, as this will lead to the formation of blisters and necrosis of tissues.

Common pine tree - ancient medicinal plant, which was mentioned by the father of botany - Theophast BC. Medicinal properties pine trees were not yet studied, mainly turpentine, obtained by heating pine resin, was used. Later they began to use pine buds or needles.

Pine ordinary description

A well-known evergreen, coniferous tree from the pine family, up to 35 meters high with a conical or round crown. In large trees, the trunk diameter can reach a meter. The age limit of a tree is 350 years, but there have been trees living more than 500 years.

The bark is reddish-brown, yellowish on the branches. The kidneys are resinous, elongated in ovoid shape. The gray-green needles are located in pairs.

Where does pine grow

In Russia, it grows throughout the forest zone, in many steppe regions where it is elevated, it grows at the outcrops of limestone, chalk, covers sand massifs, river valleys. It forms clean forests of various types in a wide variety of habitats - from very poor sands, chalk outlets to upland marshes. Forever green tree is highly regarded, bred as an ornamental plant.

Collection of pine buds - winter or early spring during swelling, divergence of the upper scales. When the pine buds are pinkish brown outside, greenish brown inside. The smell of pine buds is resinous, very aromatic, the taste is bitter.

Cut secateurs with the rest of the stem 5cm. Dried - a canopy, a room with good ventilation. Do not use dryers as the resin is heated, while evaporating. Store up to two years.

Pine needles can be harvested all year, but it is better during the winter period, when the largest amount of vitamins is accumulated in it.

Pine buds

First of all, they use buds in the form of young vegetative shoots at the beginning of growth. There are a lot of essential oils, resins, bitter substances, ascorbic acid and minerals in the kidneys. Due to this, pine buds:

  • have an expectorant property,
  • used for disinfection,
  • pine kidneys treat bronchitis, pulmonary diseases,
  • tuberculosis - a decoction of immature pine kidneys,
  • used as a choleretic with inflammation of the bladder,
  • it is useful to do inhalations, rinses if angina, chronic tonsillitis, acute respiratory infections.

What is useful pine needles

A large amount of ascorbic acid makes pine needles indispensable for the treatment of vitamin deficiency, scurvy. In addition, tannins, bitterness, flavonoids, essential oil, coumarin, a noticeable amount of carotene, vitamins K, E. were found. I use infusion or pine needles extract for baths in case of exhaustion, circulatory disturbance, poorly healing wounds, skin and joint diseases.

Turpentine oil - turpentine

It has a local irritating, distracting effect, disinfects, relieves pain. Inside take a little because it can cause vomiting, poisoning. Turpentine baths help with the deposition of salts, arthritis, rheumatism, gout.

Baths with pine needles extract

  • help relieve irritability,
  • strengthen nerves, heart,
  • taken with nervous, increased excitability,
  • paralysis, gout, articular rheumatism,
  • help against obesity, colds, respiratory diseases,

Pine treatment

Infusion - a cold way: chopped pine needles - 4 cups, cooled boiled water - 3 cups, acidified with whey, table vinegar or citric acid. Insist three days, filtered. Drink a glass after eating.

Pine needles infusion - a hot way : stand 10 minutes on low heat 2 tbsp. needles and 0.5l boiling water. The composition is removed from the heat, insist 3 hours, decanted. Drink after meals, three times.

Pine buds decoction: tablespoon of raw materials, 200ml hot water stand in a boiling water bath for 30 minutes, thaw, filter. Drink a third glass three times after a meal.

Tincture of pine cones: 50 g of raw materials, half a liter of vodka. Mix, stand for 2 weeks in a dark place, then filter. Drink a tablespoon three times 30 minutes before meals or 50 minutes after. They are treated for a month, then they must take a break of 10 days. After a stroke, tincture of pine cones is drunk for six months intermittently.

  • colds, tuberculosis, other respiratory diseases,
  • joint diseases
  • nervous disorders, neurasthenia,
  • digestive organs,
  • impotence,
  • hypertension, nodular goiter,
  • serves as a prophylactic against flu,
  • restores the blood circulation of the brain,
  • prevents the death of nerve cells in the brain,
  • if tincture is taken no later than a day after a stroke, restoration of speech, coordination of movements is possible,
  • strong firming agent,
  • boosts immunity,
  • is an antioxidant.

Pine ointment: one part of dry pine buds, ten parts of butter. Stack, alternating layers so that the last was a layer of oil. The container is closed with a lid, coated with dough, placed in the oven for 24 hours. As soon as the mixture boils, the oven is turned off, allowed to cool, then again allowed to boil and again allowed to cool. The hot mixture is filtered, used to treat skin diseases.

Pine honey for kidney: pine medicinal honey - 0.5 kg, a kilogram of chopped parsley roots, one large kilogram of bee honey. The mixture is brought to a boil over low heat, stirring constantly. Remove from heat, let stand for 3 days. Then add half a liter of water, bring to a boil again, filter without letting cool. Use the resulting syrup 2 tbsp. before eating.

Asthma : 100g of rose petals, 500g, 5 finely cut leaves of plantain, pine honey 2 tablespoons, a liter of red wine. The mixture is slowly brought to a boil, but not allowed to boil. Strain in a day. Take a tablespoon five times a day.

AT dancer, rheumatism, inflammation of the bronchi, asthma : kidneys of ordinary pine - 10g, a glass of hot boiled water. The composition is tightly closed, kept in a boiling water bath for half an hour. Then they thaw, filter, squeeze out the residue. The resulting broth is added to the original volume, they are drunk all day in small portions.

  1. kidneys, needles of young pine sprigs 5g are steamed with a glass of boiling water, a slow fire is boiled for 20 minutes. The strained composition is drunk three times in a tablespoon,
  2. 100 g pine honey, 50 g bee honey, 100 g cocoa each, butter and goose fat, 15 g aloe juice. All of these components are mixed, heated without boiling. Take a tablespoon of tea twice.

Honey from pine cones for hypertension: a glass of beet juice, carrots, radishes, juice from one lemon. Add a glass of bee honey, half a glass of pine honey. Take a tablespoon three times an hour before meals for two months.

Vitamin infusion: one part of pine branches, 5 parts of water. The branches are dipped in boiling water, allowed to boil for 20 minutes, decanted, defend. Drink all day in small portions with the addition of honey, apple cider vinegar to improve the taste.

Gastritis treatment: equally plantain juice, therapeutic pine honey. The mixture is heated over a very low fire for 20 minutes, the chilled composition is consumed in a tablespoon three times a day.

Cough: a tablespoon of pine buds, 200 ml of boiling water. Boil the kidneys with boiling water, let it brew filtered. Drink three sips directly when coughing.

Joint pain, sciatica, sciatica: pine sawdust is steamed, wrapped in gauze, put on a sore spot. They are treated until the condition improves.

Constipation: 400 g of dried apricots and prunes, 200 g of healthy pine honey are mixed. Take a teaspoon for dinner with water.

Putrid bronchitis, inflammatory diseases of the respiratory system: useful as an antimicrobial, disinfectant - inhalation with turpentine (15 drops, 200 ml of water).

Baths for healed and i have nerves, cardiovascular disease: first, extract from the needles, cones. For cooking, raw pine is finely cut, added cold water, languish for half an hour, then tightly close, leave for 12 hours. Good extract has brown color. Full bath - 1.5 kg, half - 3/4 kg, sedentary and foot 1/4 kg.

Gallstones: equally pine honey, black radish juice. Take three times in half a glass for a week.

Heartache young female pine cones with red scales. Fill the jar for 2/3 of the volume, add vodka to the top, leave for 12 weeks. Take a tablespoon three times.

After the birth period, diseases of the genital area, kidney disease: chopped pine needles 5 tbsp., boiling water 0.5 l simmer a low heat for 10 minutes, sometimes stirring the contents, leave in a dark place for 12 hours, filter. Dose for one day, take a little sweetened.

Kidney pine contraindications - glomerulonephritis, hepatitis, pregnancy

Tincture of pine cones is contraindicated - acute hepatitis, pregnancy and lactation, individual intolerance, exacerbation of kidney disease.

Turpentine - with frequent, uncontrolled use, bubbles can form, tissue necrosis, shortness of breath, insomnia.

Who does not like to walk in the coniferous forest, inhale the fresh aroma, enjoy its unforgettable silence. But did you know that you can take a piece of it with you home? Guessed? Of course, we are talking about needles, which are abundant here. This unique natural resource goes completely free, and can help in a variety of life situations. Today we’ll talk about what pine needles are. Useful properties and contraindications will be useful to know for absolutely everyone. And then the next time, going to the forest, you will not forget to bring pine needles with you.

From the very heart of nature

We will not dwell on the fact that collecting the material that you plan to use for treatment in city parks does not make sense. It is suitable for maximum decorative crafts, which can also be quite interesting. You have to take a trip out of town to find environmentally friendly needles. Growth conditions also matter. It was life in the harsh conditions of the northern regions that endowed this tree with healing qualities that have been known to man since ancient times.

Even in a modern pharmacy, it is impossible to find a pill that could compare in its effect with pine resin or needles. Mother Nature herself endowed them with miraculous healing power, designed to help people with a number of serious diseases and pathological disorders.

Harvesting raw materials

Unlike deciduous trees conifers allow you to collect green needles all year round. Do not collect those that have already fallen and are carpeted under your feet. They are suitable only for decorative crafts. Even if they partially retained their aroma, it makes little sense to use them as a medicine. Another thing is green needles, fragrant, with live droplets of resin. It is in this form that you need pine needles. Useful properties and contraindications today we decided to consider not in vain. Many of us use ointments and tinctures with pine oil, but not everyone knows that similar products can be done at home for free.

The most useful nutrients are found in needles in the winter, so with the onset of winter frosts go to the forest. However, for some potions you may need fresh shoots. In this case, the procurement must be done in the summer, during the period of active growth. You can store them in the refrigerator. But putting branches in water is strictly not recommended. In this case, the needles will lose all nutrients in two days.

Chemische Zusammensetzung

What causes a magical effect on the body, which has pine needles? Useful properties and contraindications today we will consider in sufficient detail so that you get a complete picture. So, the needles contain trace elements and macroelements, and in quantities that can argue with the most modern dietary supplements. In addition to this, the needles are a source of volatile and phytohormones, vitamins and essential oils, ascorbic acid. A unique set allows you to strengthen the immune system and help in recovering from a disease.

Let's talk in more detail about how pine needles are used. It is important to study the beneficial properties and contraindications before you start taking one of the selected drugs. I must say that you have a large selection. Based on odorous needles, you can make infusions and decoctions, ointments. In addition, the broth is added to the bathtub for relaxation or treatment, or undergo inhalation treatment with it. All products with the needles extract have the following properties:

Range of applications

To combat what ailments can be used pine needles? Useful properties and recipes that we will use today will allow you to collect your own piggy bank of natural remedies for the fight against certain diseases. The range of applications is so wide that it creates a panacea effect. Of course, from all the needles it will not help, but in some cases it can really bring relief.

Colds and flu will easily defeat

With the onset of autumn, epidemics of unpleasant diseases begin, which are quite difficult to resist. But the task becomes easier if you have pine needles. Useful properties, the use of which is reflected in the fight against SARS, allow preventive measures to be taken. Any doctor will confirm that the disease is easier to prevent than to treat. However, they help to quickly defeat the infection that has already entered the body and reduce the load on the most important organs.

The most effective recipes

In all diseases of the respiratory tract, from colds to flu, pine needles are an indispensable tool. Useful properties and contraindications, recipes must be studied and consulted with your doctor beforehand. The essential oils that it contains help get rid of cough and greatly facilitate breathing. A luxurious vitamin composition gives the body a chance to quickly cope with the effects of viruses and bacteria and strengthen the immune system.

How to prepare a medicinal infusion? For this you need 100 g of needles. Pour it into the pan and set it on fire by adding a liter of water. The mixture should not boil too much, after 3-5 minutes you can remove and cool. After this, you need to strain and add honey. In order to get a lasting result, it is enough to use ½ cup 3 times a day. Despite the fact that this remedy is natural, it has contraindications, so do not forget to consult a specialist.

A serious disease that can lead to a number of complications. Therefore, without wasting time, we begin treatment. For this, pine needles are taken as the basis. The healing properties of the modified leaves are so high that they can do without antibiotics. So, you need to mix five parts of needles and three parts of rose hips. Pour boiling water for several hours. Honey and lemon are added to the resulting infusion.

It is very useful for colds to carry out a course of inhalation. They help to quickly cope with a strong cough. To do this, fresh needles need to be filled cold water for 12 hours, and then bring to a boil and inhale the vapors with essential oils.

Healing baths

And we continue to talk about how pine needles can be used. Useful properties (how to take certain drugs on the basis of this medicinal raw material, we are studying today) - this is an increasing topic of our conversation. Such procedures are extremely beneficial for the respiratory tract and help with a number of diseases. There are two options for how to prepare therapeutic baths:

For immunity

Most often, parents are busy finding the optimal means to strengthen it. This is understandable, kids get sick more and more often. Therefore, pine needles are very useful to you. Useful properties and contraindications for children are evaluated only on the basis of the likelihood of individual intolerance. In other cases, you can prepare the simplest vitamin drink and drink it for children. To do this, you need 30 g of needles and a glass of boiling water. The mixture needs to be boiled for 10-15 minutes, insist and add honey.

Pine: contraindications

Is harm from pine possible? Yes, but only if you abuse this product. The fact is that excessive use of funds made on the basis of a plant, flowers or needles will lead to inflammation of the gastrointestinal mucosa.

Pine contraindications should be well known so as not to use it for certain symptoms and diseases:

  • with kidney diseases, it is not recommended to take decoctions and infusions from pine,
  • during pregnancy, it is worth limiting the amount of consumed product,
  • contraindicated in jade.

Now you know why pine is harmful, so be careful when preparing decoctions, infusions, or other products based on this plant.

Pine and slimming

Pine is very useful for human health, including weight loss. If you quietly gained excess weight, do not rush to despair, even if many remedies do not help. Pine for weight loss is used in the most different recipes. The most effective for weight loss are pine needles, essential oil and various decoctions, you can also prepare a coniferous bath for yourself.

How to lose weight using pine?

Nutritionists confirm the fact that with the help of this plant you can lose 4-5 kg u200bu200bin 1 week. To do this, you will have to not only use decoctions and infusions from pine, but also take coniferous baths, do physical exercises that will speed up your dream of losing weight.

Losing weight with pine is easy enough, you just need to adhere to proper nutrition and a healthy lifestyle.

Methods and scope of use of pine

Take 1 tsp. pine buds, pour 1 cup of water and boil in a sealed container for 15 minutes. Let the mixture brew for 2.5 hours, strain the infusion. It should be taken after meals 3 times a day, not more than 1/3 cup.

Take pine coniferous paws, chop them, pour 0.5 liters of milk and boil for 10 minutes. Then you need to insist the resulting solution for 2 hours and strain. Take 3 times a day.

Coniferous baths. Enough 5 l of water per 500 g of chopped needles, bring to a boil, after which it should be insisted for 1.5 hours. Such a decoction is poured into a bath, the water of which should be an average temperature of about 36 degrees. You need to bathe in the bath about 10-15 minutes every other day for a week.

Among other things, pine is also used for compresses. Prepare 400 ml of water, add 10 g of chopped needles here and boil for 20 minutes over low heat. The compress should be infused for 30 minutes, after which it must be filtered and used as intended.

You will not be able to lose a lot of kilograms in the first 1-2 weeks, but subsequently you will be able to lose several extra kilograms at once, without harming your health. Pine is an ideal tool that allows you to lose weight and at the same time keep your health normal.

Pine during pregnancy


If you look at those beneficial substances that are contained in the plant, the question of whether the pine can be pregnant seems to be superfluous. However, not everything is as clear as it seems at first glance. Many doctors limit the amount of food consumed for pregnant women. This is due to the fact that the plant can cause inflammation of the mucosa of the gastrointestinal tract, as well as cause headaches. This is especially true for women who are expecting the birth of a child, because their body is now already weakened.

Pine during pregnancy helps to ensure that immunity begins to strengthen, and cardiovascular and colds come to naught. If you are worried about how pine consumption will affect your baby’s health, consult your healthcare provider.

Subscribe to news? Click on the picture!

By clicking on the picture, you agree to the newsletter, the processing of personal data and agree c

It is noticed that in pine forests and breathe easier. These are volatile phytoncides that exude pines, so affect the human body. No wonder all the sanatoriums specializing in the treatment of patients with tuberculosis and other lung diseases are built in pine forests.

All parts of the plant have medicinal properties: needles, wood, buds, pine oil, as well as cones.

Useful properties of green cones

  • A decoction of pine cones improves blood in chronic bronchitis, dropsy, skin diseases.
  • Young green bumps insist on water or vodka and drink with pains in the heart.
  • Infusion of green cones on vodka helps with high blood pressure, and is also a hemostatic agent for internal bleeding.
  • Green bumps are anesthetic for gastritis and ulcers.
  • Green cones contain vitamins B, C, A, PP, K, E, as well as essential oils, flavonoids, magnesium, iron, selenium and tannin.
  • Young pine cones are a prophylactic agent for colds. They assist in the treatment of stroke.
  • They increase immunity.

When pine cones are harvested

For the green buds are sent to the pine forest, which grows adult pines. After all, pine begins to bear fruit after thirty years.

Despite the large number of phytoncides that are detrimental to pathogenic microbes, trees absorb harmful substances from the external environment, so they collect the cones away from highways and harmful industrial facilities.

The time of appearance of green cones depends on the climatic conditions of the area in which the pines grow. In warmer areas this is the month of May, and in Siberia, cones may appear one - one and a half months later.

First, on the branches appear yellow-gray male spikelets and female small reddish bumps. Despite the fact that the seeds in cones ripen after 18 months, the cones themselves grow very quickly. And in order to prepare young green bumps, you need to carefully monitor their growth and color change.

After all, the reddish small bumps soon begin to grow, at the same time changing their color to pale green.

Green bumps are covered with sticky resin, they are soft, so they are easily cut with a knife. Their size in the preparation of a large role does not play. They can be quite small - just one centimeter in length, and already grown to 4 cm. The main thing is that they are soft and green.

Opinions differ about washing cones. Many collectors before further use wash cones. But, as practice shows, and knowledgeable people advise, it is better not to wash green cones. After all, they are so small that they have not had time to dust! And when washing the cones lose many useful substances, in particular - resinous, for the sake of which they are collected.

Schau das Video: 8 EIGENSCHAFTEN VON MÄNNERN, AUF DIE MÄDCHEN ABFAHREN (April 2020).

Loading...