Zuckerrüben: Nutzen und Schaden

Die wichtigsten Rüben Vorteile ist remineralisierend und vitaminstärkend. Es hat eine nachgewiesene hepatoprotektive Wirkung der Vergiftung, wahrscheinlich aufgrund der Konzentration von Betain, das ein Methylgruppendonor ist, der an den metabolischen Transmethylierungsprozessen der Leber beteiligt ist.

Eigenschaften, die dem zugeschrieben werden Rübenblätter sind anfällig, antiparasitisch, verdauungsfördernd, abführend, antimykotisch und empfängnisverhütend.

Zum frischen Rübensaft werden zugeschrieben: Antitumor-, Brust-, Diuretikum-, Emmenagogue-Insektizid. Knollen: antimykotisch, antibakteriell und antimitotisch. Auch hypolipidämisch und vasoprotektiv.

Die Rote Beete ist indiziert für: Hepatitis, Zirrhose, Gallenblasenerkrankung, Vorbeugung von Arteriosklerose. Anämie, Asthenie, Genesung. Kapillare Zerbrechlichkeit.

Vorbereitung und Dosierung

- Frisch Rübensaft: 100 ml einmal oder mehrmals täglich.

Es ist auch als Pulvergranulat erhältlich. Nehmen Sie in den ersten 14 Tagen 10 g des Arzneimittels nach den Mahlzeiten ein.

Bei längerer Behandlung beträgt die Dosis mindestens 3 Monate lang 5 g pro Tag.

Denken Sie daran, immer Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie Naturprodukte mit einer anderen Behandlung kombinieren.

Infografik

Zusammenfassung Eigenschaften und Eigenschaften von Rüben.

Klicken Sie auf das Bild, um es zu sehen.

Die Zusammensetzung und der Nährwert von Rübenoberteilen

Die Zusammensetzung zeichnet sich durch eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralstoffen sowie organischen Substanzen aus. Das erfolgreiche Verhältnis von nützlichen Bestandteilen in der Zusammensetzung des Rübendeckels kann eine heilende Wirkung auf eine Vielzahl von Organsystemen haben.

Die vorteilhaften Eigenschaften von Rübenoberteilen sind vollständig auf die reichhaltige chemische Zusammensetzung und den Nährwert zurückzuführen:

Das Verhältnis von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten:

Die Vor- und Nachteile von Rübenoberteilen sind nützliche Informationen, die jede Person, die Rübenblätter für präventive und therapeutische Zwecke verwenden möchte, wissen muss.

Wichtig! Unabhängig von der Erkrankung können Sie die vorteilhaften Eigenschaften der Tinktur zur Vorbeugung, Sättigung des Körpers mit Vitaminen, Mineralien, die für eine Person den ganzen Tag notwendig sind, nutzen.

Einschränkungen und Kontraindikationen für den Erhalt von Rübenoberteilen

Die medizinischen Eigenschaften und Kontraindikationen von Zuckerrüben sind leicht zugängliche Informationen, da sie seit langem von Experten untersucht und zur allgemeinen Untersuchung vorgelegt wurden. Die Anwendung des Arzneimittels für medizinische Zwecke wird nach Rücksprache mit dem Arzt empfohlen. Das Tool hat keine schwerwiegenden Kontraindikationen, aber um den Nutzen zu maximieren, ohne die Gesundheit zu schädigen, ist sicherzustellen, dass es keine allergische Reaktion gibt, individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Körper dieser Kultur.

Außerdem sollten Sie keine Rübenoberteile verwenden, wenn Sie:

  • Reizdarmsyndrom, da das Produkt abführend wirkt,
  • Gicht, um eine Verschlimmerung der Krankheit zu vermeiden,
  • Infektionskrankheiten der Nieren aufgrund der Manifestation der harntreibenden Wirkung,
  • Hepatitis mit schwerwiegender Verletzung der Leberfunktion, verstärkte Ausschüttung von Enzymen, da diese Organe, das gesamte Verdauungssystem, stark belastet sind,
  • Hypotonie aufgrund von blutdrucksenkenden Eigenschaften.

Die Verwendung von Rübenoberteilen ohne Rücksprache mit einem Arzt und die Nichtbeachtung aller möglichen Gegenanzeigen kann den Körper erheblich schädigen. Die Spitzen können in jedem Fall verbraucht werden, aber wenn irgendwelche Abweichungen auftauchen, verringern Sie einfach die Dosierung.

Fazit

Bevor Sie Rübenblätter wegwerfen, von denen Sie profitieren können, um den Körper vor vielen Krankheiten zu schützen, müssen Sie die vorteilhaften Eigenschaften und Kontraindikationen von Rübenoberteilen kennen. Auf diese Weise können Sie das Tool ordnungsgemäß für Ihre eigenen Zwecke verwenden, ohne den Körper der Personen zu schädigen, denen die Gesundheit am Herzen liegt.

Jill Corleone

Jill Corleone ist eine registrierte Diätassistentin mit mehr als 20 Jahren Erfahrung. Sie schloss ihr Studium an der New York University mit Auszeichnung ab und absolvierte ihr klinisches Praktikum an der Universität für Medizin und Zahnmedizin in New Jersey.

Anne Danahy

Anne Danahy MS RDN ist eine in Scottsdale ansässige Gesundheitsautorin und integrative Ernährungswissenschaftlerin. Sie ist spezialisiert auf die Gesundheit von Frauen, gesundes Altern sowie Prävention und Management chronischer Krankheiten. Anne arbeitet mit Einzelpersonen und Gruppen sowie mit Marken und Medien zusammen, um ihr Publikum zu erziehen und zu inspirieren, besser zu essen, würdevoll zu altern und lebendiger zu leben. Anne hat einen Bachelor of Arts von der University of Notre Dame und einen Master of Science in Lebensmittel und Ernährung von der Framingham State University in Massachusetts. Besuchen Sie sie auf ihrem Gesundheits- und Ernährungsblog: CravingSomethingHealthy.com oder AnneDanahy.com

Das Hinzufügen von Rüben zu Ihrer Ernährung kann nicht nur Ihren Teller aufhellen, sondern auch Ihre Gesundheit verbessern. Aufgrund ihres erdigen Geschmacks, den manche als "schmutzig" bezeichnen, können Rüben ein erworbener Geschmack sein. Wenn Sie jedoch "Zuckerrüben-Team" sind, werden Sie die vielen gesundheitlichen Vorteile von Zuckerrüben zu schätzen wissen - allerdings mit einigen Nebenwirkungen.

Zuckerrüben sind reich an Nährstoffen und die meisten Nebenwirkungen wirken sich positiv auf Ihre Gesundheit aus. Sie schützen vor oxidativen Schäden und senken den Blutdruck. Rüben können jedoch dazu führen, dass sich Ihr Urin oder Stuhl verfärbt, was nicht schädlich ist. Wenn Sie Oxalat-Nierensteine ​​haben, sollten Sie bei Rüben Vorsicht walten lassen.

Nährstoffe in Rüben

Die am häufigsten angebauten Rüben (auch als Rote Beete bekannt) haben eine leuchtende rote oder violette Farbe. Einige Sorten können jedoch gelb sein oder innen rot-weiße Streifen aufweisen. Ihre tiefen Farben kommen von Pigmenten genannt betalains, und diese Farben sind ein Hinweis darauf, dass dieses Wurzelgemüse mit starken Phytonährstoffen gefüllt ist. Zuckerrüben enthalten neben krankheitsschützenden sekundären Pflanzenstoffen eine Reihe von Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen.

Eine Tasse gekochte Rüben enthält etwa 3 Gramm Eiweiß, 17 Gramm Kohlenhydrate und 3,4 Gramm Ballaststoffe. Sie sind besonders reich an Folsäure sowie den Mineralien Kupfer, Mangan und Kalium. Rübengrün ist auch essbar und eine gute Quelle für die antioxidativen Vitamine C und Beta-Carotin sowie für Vitamin K, das für eine gesunde Blutgerinnung unerlässlich ist.

Der größte Nährstoffbonus von Roter Bete kommt von ihren Betalains. Rote Beete enthält eine Vielzahl von Antioxidantien aus der Betalain-Familie, von denen jede für einige der gesundheitlichen Vorteile von Rüben verantwortlich ist. Zwei der stärksten Betalainverbindungen sind Betanin und Betanidin.

Nutzen für die Gesundheit von Rüben

Rote Beete wird von vielen als a angesehen Functional FoodDas heißt, es hat die Fähigkeit, eine bessere Gesundheit zu fördern und Krankheiten vorzubeugen. Zuckerrüben können das Risiko von entzündungsbedingten Erkrankungen wie Herzkrankheiten und Krebs verringern. Eine in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlichte Übersicht über die potenziellen Vorteile von Rüben- und Rübensaftzusätzen ergab Hinweise darauf, dass die in Rübensaft enthaltenen Betalaine Entzündungen im Körper reduzieren und die DNA vor oxidativen Schäden schützen können. Darüber hinaus tragen die sekundären Pflanzenstoffe in Rüben zur Erhaltung gesunder und flexiblerer Blutgefäße bei.

Zuckerrüben enthalten neben ihren antioxidativen Verbindungen auch Nitrat, das im Körper in Stickoxid umgewandelt wird. Stickstoffmonoxid verbessert die Durchblutung des Körpers und des Gehirns. Es wird angenommen, dass das Essen von Rüben oder das Trinken von Rübensaft dazu beitragen kann, die Gesundheit des Gehirns und die kognitiven Funktionen im Alter zu erhalten.

Der wahrscheinlich am besten untersuchte Nutzen für die Gesundheit von Rüben ist ihre Fähigkeit, den Blutdruck zu senken. Viele Menschen trinken Rote-Bete-Saft als ergänzende Therapie zur Behandlung von Bluthochdruck. In einer in der Fachzeitschrift Advances in Nutrition veröffentlichten Metaanalyse untersuchten die Forscher die Vorteile von Rote Beete für den Blutdruck. Sie stellten fest, dass der blutdruckfreundliche Nutzen von Rüben von ihren Nitraten und anderen gesundheitsfördernden sekundären Pflanzenstoffen herrührt, die unabhängig von den Nitraten wirken.

Nebenwirkungen von Rüben essen

Für die meisten Menschen ist die Einbeziehung von mehr Rüben in die Ernährung gesund und sicher - und Nebenwirkungen wie niedriger Blutdruck oder Schutz vor Antioxidantien sind gut für Sie. Es kommt selten vor, dass Rüben schädliche Nebenwirkungen haben, aber Sie sollten sich bewusst sein, dass manche Menschen eine haben Rübenallergie. Wie andere Obst- und Gemüse-Allergien wird auch eine Rübenallergie in der Regel durch das Pollenallergiesyndrom verursacht. Dies ist normalerweise eine milde Reaktion auf die Pollen in Obst und Gemüse, die den Pollen, die Heuschnupfen verursachen, ähnlich sind.

Zu den Symptomen einer Rübenallergie zählen Rötung, Schwellung oder Juckreiz im Mund, auf der Zunge oder im Hals. Bei den meisten Menschen sind die Symptome mild und klären sich leicht. Einige Menschen können jedoch eine schwerere Reaktion zeigen, die zu einer Anaphylaxie führen kann.

Eine weitere seltsame und möglicherweise beängstigende Nebenwirkung beim Verzehr von Rüben heißt Beeturie. Laut Medical News Today können die dunkelroten Pigmente in Rüben bei etwa 10 bis 14 Prozent der Menschen Urinrot oder Rosa färben. Sie können Ihren Stuhl auch ein oder zwei Tage nach dem Verzehr dunkelrot-schwarz färben. Wenn Sie es nicht mit dem Essen von Rüben in Verbindung bringen, können Sie befürchten, dass sich Blut in Ihrem Stuhl befindet, aber diese Bedingungen sind weder schädlich noch dauerhaft.

Vorsicht bei Nierensteinen

Weil die Rüben reich sind OxalsäureSie sollten diese vermeiden, wenn Sie eine oxalatarme Diät einhalten. Bei manchen Menschen kann der Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Oxalatgehalt zu Nierensteinen führen, insbesondere wenn Sie sie in großen Mengen verzehren.

Einnahme von Rübenergänzungsmitteln

Während es gut für Sie ist, ganze Rüben zu essen, entscheiden sich viele Menschen dafür, die gesundheitlichen Vorteile von Rüben durch die Einnahme von Rübenpräparaten zu nutzen. Rübenpräparate liegen meist in Form von Rote-Bete-Pulver vor. Sie können dies mit Wasser oder einem anderen Obst- oder Gemüsesaft mischen, um eine gute Dosis der Antioxidantien, Nitrate und anderen Wirkstoffe in Rüben zu erhalten, indem Sie sie trinken, anstatt sie zu essen. Einige Lebensmittelgeschäfte und die meisten Reformhäuser führen Rote-Bete-Pulver. In den meisten Lebensmittelgeschäften können Sie auch zubereiteten Rübensaft kaufen.

Rübenpräparate werden häufig zur Senkung des Blutdrucks eingenommen, aber auch von Sportlern oder Sportlern, die intensive Übungen wie Laufen, Sprinten, Schwimmen oder Radfahren machen. Da die Nitrate in Rüben dazu beitragen, die Blutgefäße zu entspannen, die Vasodilatation zu fördern und den Sauerstofffluss zu erhöhen, können sie bei der Verbesserung der Ausdauer hilfreich sein.

Eine Forschungsstudie aus dem Journal der International Society of Sports Nutrition analysierte 120 trainierte Sportler und Wochenendkrieger. Die Ergebnisse zeigten, dass die Ergänzung mit Rote-Bete-Saft zu einer signifikanten Verbesserung der Leistung bei Aktivitäten mit hoher Intensität führte. Das Ergänzungsgetränk verbesserte auch die Muskelkraft und verringerte die Muskelermüdung, die mit intensiven Workouts verbunden ist.

Loading...

Beliebte Kategorien