Leben mit Wildtieren: Maulwürfe

Wiesentiere

Marmorierter weißer Schmetterling

Die hohe Pflanzenvielfalt in Wiesen garantiert mehr oder weniger eine große Tiervielfalt. Eine Vielzahl von Pflanzenfressern wird zur Verfügung stehen, um die verschiedenen Pflanzenarten zu verzehren, und sie werden wiederum Futter für eine beliebige Anzahl von Fleischfressern liefern, von Spinnen über Käfer bis hin zu Vögeln und Füchsen.

Bemerkenswert ist nicht nur die Vielfalt, sondern auch die schiere Anzahl der beteiligten Tiere. Folgende Schätzungen wurden vorgenommen:

  • Im Durchschnitt enthalten 5 Hektar Grünland etwa eine Tonne Insekten.
  • Die Anzahl der wirbellosen Raubtiere wie Käfer kann 2000 pro cm 2 Boden überschreiten.
  • Ein Hektar Heuwiese kann 2,25 Millionen Spinnen enthalten. Jede dieser Spinnen frisst 6 Monate lang 2 Insekten pro Woche, was ungefähr 108 Millionen Insekten entspricht!

Diese Anzahl von Wirbellosen ist möglich, weil es auf der Wiese eine enorme Anzahl von Mikrohabitaten gibt.

Die Gräser bilden die Struktur auf der Wiese und lassen verschiedene Schichten entstehen.

Auf einer Heuwiese bilden im Sommer die Blüten und Samen der Gräser und Kräuter die obere Schicht. Hier sammeln wirbellose Tiere wie Schmetterlinge, Bienen und Schwebfliegen Nektar aus den Blüten. Vögel wie Stieglitz können die Samen von Disteln und Flockenblumen essen.

Weiter unten dienen Blätter und Stängel von Gräsern und anderen Pflanzen als Nahrung für Raupen und andere pflanzenfressende Tiere. Noch weiter unten bieten die toten Büschelbasen mehrjähriger Gräser und die Ansammlung von Laub Schutz und Nahrung für Springschwänze, Milben und Waldläuse. Darunter befindet sich die Welt des Bodens, der wieder vom Leben erfüllt ist, von Regenwürmern bis zu Maulwürmern. In nur einem Hektar Boden wurde berechnet, dass es nicht weniger als 400 Millionen Insekten und 600 Millionen Milben gibt!

Wirbellose Wiesen

Auf Wiesen leben so viele wirbellose Tiere, dass nur einige besonders erwähnt werden können.

Die vielleicht auffälligsten Wirbellosen der Wiesen sind die Schmetterlinge und die dramatischen Burnet-Motten, die tagsüber fliegen.

Die Burnet-Motte mit sechs Flecken ( ganz links ) kann auf manchen Wiesen ein häufiger Anblick sein. Ihre Raupen ernähren sich hauptsächlich von Klee und Wicken und verpuppen sich auf den Grashalmen ( links ). Die Raupen sind oft sozial, so dass auf kleinem Raum mehrere Kokons zu finden sind.

Sommerheuwiesen mit hohen Gräsern können mit Wolken von Meadow Brown, Marbled White und Large Skipper Butterflies am Leben sein. Die Raupen all dieser Schmetterlinge ernähren sich von bestimmten Arten einheimischer Wildgräser. Die intensiv bewirtschafteten Silage- und Weidefelder der modernen Landwirtschaft bestehen aus kultivierten Gräsern, die nicht als Nahrungspflanzen geeignet sind. In jedem Fall würde das intensive Schneide- oder Weideprogramm verhindern, dass die Schmetterlinge ihre Lebenszyklen erfolgreich abschließen können, selbst wenn geeignete Gräser vorhanden sind. In Feucht- oder Wasserwiesen sind die Schmetterlinge mit größerer Wahrscheinlichkeit Arten wie Orangenspitzen, die sich von Damenkittel ernähren, und Marsh Fritillaries, die auf Wiesendisteln nektarisieren.

Auf nassen Wiesen, insbesondere entlang von Bächen und Flüssen, werden auch Libellen und Damselflies wie Beautiful Demoiselles ( Recht ), die mit fließenden Gewässern assoziiert sind.

Goldringlibellen können auch gesehen werden, wie sie auf trockeneren Wiesen nach Beute von Wirbellosen suchen.

Heuschrecken und Buschgrillen sind ein weiteres Merkmal von Wiesen. Heuschrecken sind fast alle vollständig pflanzenfressend und ernähren sich hauptsächlich von Gräsern. Wie der Name schon sagt, gehören die Wiesengrashüpfer wahrscheinlich zu den häufigsten Arten. Heuschrecken sind aufgrund ihrer kryptischen Färbung schwer unter den Gräsern zu erkennen. Ihre zwitschernden Signale, die sie durch Reiben von Hinterbeinen und Vorderflügeln erzeugen, machen auf ihre Anwesenheit aufmerksam und tragen zum Hintergrundsummen der Wiese bei. Andere Insektenfresser sind Insekten wie die Frosch-Hopper, die den meisten von uns wahrscheinlich eher als "Kuckucksspucke" bekannt sind. Dies ist der Schaum, der die Nymphen dieser Insekten umgibt. Der Schaum verhindert das Austrocknen und schützt sie vor Raubtieren.

Wenn sich die Erde in Richtung Bodenhöhe bewegt, können Bodenhaufen auf der Wiesenoberfläche das Vorhandensein von Maulwürfen verraten, die sich von den reichen Regenwurmpopulationen in Wiesenböden ernähren. Alternativ können größere Haufen das Vorhandensein von Wiesenameisen anzeigen (Lasius Flavus). Diese Ameisen bewirtschaften das Feld auf ihre Weise, indem sie Blattläuse züchten. Die Ameisen beherbergen und schützen wurzelfressende Blattläuse, die im Gegenzug Honigtau ausscheiden, den die Ameisen fressen. Der Boden selbst wird auch eine Reihe anderer wirbelloser Arten enthalten, die sich von den Wurzeln der Wiesenpflanzen ernähren. Dazu gehören Tiere wie Lederjacken und Drahtwürmer, die die Larven der Kranfliegen sind, bzw. Klickkäfer.

Es gibt eine beliebige Anzahl von Raubtieren auf der Wiese, von Spinnen bis zu einer großen Anzahl von Laufkäfern.

Ein bemerkenswerter Käferbewohner ist der Glühwurm (Lampyris noctiluca). Der Großteil des Lebens des Glühwurms wird im Larvenstadium verbracht. Die Larven sind nachtaktiv und ernähren sich von Schnecken auf der Wiese, während die Erwachsenen nur kurze Zeit leben und sich nicht ernähren. Ihr einziger Zweck ist es, sich zu paaren und zu reproduzieren.

Die Weibchen sind flugunfähig und zeichnen sich dadurch aus, dass sie unter ihren Schwanzsegmenten einen grünlichen Glanz erzeugen können. Oft klettern sie nach Einbruch der Dunkelheit die Vegetation hinauf, um einen geeigneten Ort zu finden, an dem sie ihr Leuchten entfalten und ihre Anwesenheit bei Männern bewerben können ( links ).

Die Wirbellosen auf der Wiese können von den Bewohnern, die die meisten von uns für einen ungewöhnlichen Lebensraum halten - dem Mist von Rindern und Schafen, die auf den Wiesen weiden - weiter angeschwollen werden.

Fakten über Washington Maulwürfe

  • Außer während der Brutzeit und für einen weiblichen Maulwurf mit ihren Jungen sind Maulwürfe Einzelgänger, die in etablierten Erdwurzelsystemen mit begrenzter Überschneidung in den Gebieten anderer Maulwürfe leben.
  • Typischerweise überlappen sich die Bereiche benachbarter männlicher Muttermale nicht, aber der Bereich jedes Mannes kann den einer Anzahl von Frauen überlappen, und weibliche Bereiche können denjenigen anderer Frauen überlappen.
  • Die Bevölkerungsdichte variiert von einem erwachsenen Mol in 6 Morgen bis zu mehr als fünf erwachsenen Mol pro Morgen.
  • Das durchschnittliche Stadtgrundstück wird selten mehr als einen männlichen oder zwei weiblichen Muttermal beherbergen.

Nahrungs- und Ernährungsgewohnheiten

  • Obwohl die meisten nordamerikanischen Maulwürfe insektenfressend sind, fressen Washingtoner Arten sowohl Pflanzen als auch Tiere.
  • Die Nahrung eines Maulwurfs besteht hauptsächlich aus Insekten und anderen wirbellosen Tieren, einschließlich Regenwürmern, Tausendfüßlern, Tausendfüßlern, Schnecken, Schnecken, Maden, Ameisen, Wanzen, Termiten, Käfern und Grillen (Abb. 2).
  • Magenproben in Oregon ergaben, dass 70 bis 90 Prozent der Nahrung des Townsend-Maulwurfs Regenwürmer sind, es wurden jedoch auch Graswurzeln, Wurzeln und Zwiebeln von Gemüsepflanzen sowie Samen gefressen.
  • Maulwürfe patrouillieren durch ihre komplexe Anordnung von Tunneln auf der Suche nach Beute, die Tunnel benutzen oder in diese fallen.

Nistplätze und Fortpflanzung

  • Je nach Art und Höhe kann die Paarung von Winter bis Frühsommer stattfinden, wobei ein einziger Wurf von drei bis fünf Jungen entsteht.
  • Das Nest besteht aus weicher Vegetation, die verfilzt und zu einer kompakten, ca. 5 cm dicken Schutzhülle verwoben ist. Das Nest befindet sich in einem Hohlraum von 5 bis 18 Zoll unter der Erde, normalerweise auf "hohem Boden", um zu verhindern, dass das Nest durch Regen im Spätwinter oder im zeitigen Frühjahr überflutet wird.
  • Nach der Geburt der Jungen kann dem Nest eine grüne Vegetation hinzugefügt werden. Während das feuchte Pflanzenmaterial zerfällt, erzeugt es Wärme, die in der Nisthöhle zurückgehalten wird, und hält die Jungen warm, wenn ihre Mutter abwesend ist.
  • Junge Maulwürfe zerstreuen sich nachts im Monat nach dem Absetzen über der Erde und bilden ihr eigenes Territorium innerhalb von etwa 30 Metern Entfernung von ihrem Geburtsort.
  • Muttermale werden mit etwa zehn Monaten geschlechtsreif und brüten im ersten Winter.

Sterblichkeit und Langlebigkeit

  • Muttermale können nachts an die Oberfläche kommen, um nach Nahrung, Nistmaterial und neuen Gebieten zu suchen. Muttermale bewegen sich langsam auf der Oberfläche und werden von Eulen, Falken und Schlangen verfolgt.
  • Aufgrund ihres abgeschiedenen Lebens im Untergrund und ihres starken, moschusartigen Geruchs sind Maulwürfe für die meisten Raubtiere ungenießbar. Waschbären und Kojoten graben sie jedoch aus, vermutlich, um sie zu essen.
  • Muttermale werden auch von Haushunden und Katzen getötet, aber nur selten gegessen.
  • Frühlingsfluten töten viele Maulwürfe, besonders junge, Menschen töten auch viele Maulwürfe.
  • Die maximale Lebensdauer der Muttermale liegt zwischen vier und sechs Jahren.

Wie man Maulwürfe im Land kalkuliert: Kampfmethoden von Handwerkern

Obwohl die von uns genannten Methoden nicht immer effektiv sind, sind sie bei Gärtnern nach wie vor beliebt. Das bekannteste Mittel gegen Maulwürfe im Land ist eine Eisennadel mit einer Metalldose oder einer Plastikdose, die am Ende im Boden steckt. Bei leichtem Wind erzeugt eine solche Bank für Maulwürfe ein sehr unangenehmes Geräusch, das sie abschreckt.

Eine ähnliche Methode besteht darin, Glasflaschen mit Champagner oder Wein in den Boden oder in Rohrstangen zu geben. Für Container ist es ratsam, einen gut ausgeblasenen Ort zu wählen - sie sind in einem Winkel von 45 ° eingegraben. Während des Windes machen die Flaschen ein unangenehmes Geräusch, was sie in den meisten Fällen zwingt, ihre Nerze zu verlassen und an einen anderen Ort zu ziehen.

Den Maulwurf riechen oder wie man das Tier mit Hilfe von Gerüchen besiegt?

Es gibt viele Methoden, um Muttermale durch den Gebrauch eines feinen Geruchssinns des Tieres loszuwerden. Am einfachsten ist es, ein mit Ammoniak, Kerosin und Naphthalin angefeuchtetes Tuch zu verwenden, das an einer Stelle in der Nähe der Erdhöhlen aufgehängt und ausgelegt wird. Viele Gärtner verwenden spezielle Steine ​​mit Schwefelrauch. Es ist jedoch Vorsicht geboten, da diese Produkte nicht nur Muttermale vertreiben, sondern auch junge Triebe von Pflanzen zerstören können. Wenn Sie sie verwenden möchten, werden die Steine ​​vor dem Pflanzen der Pflanzen auf der Baustelle ausgelegt.

Eine wirksame, aber nicht wirtschaftliche Methode besteht darin, Wasser in die Löcher zu gießen. Richtig, erfahrene Gärtner sagen, dass nach dem Trocknen des Wassers die Maulwürfe in den meisten Fällen zurückkehren. Sie können ein Kaiserhuhn auf dem Grundstück pflanzen - es ist eine Blume mit einer sehr unangenehm duftenden Knolle für Maulwürfe.

Fachleuten zufolge ist es nicht erforderlich, Geld für den Kauf spezieller Hochtöner auszugeben. Trotz der beworbenen Effizienz bleiben solche Spielzeuge für Maulwürfe praktisch unmerklich. Und wenn sie in den ersten Tagen Ergebnisse bringen, bemerken die Tiere, die sich an den Lärm gewöhnt haben, nach einer Woche nicht einmal das Vorhandensein eines Piepsers.

Maulwurfschutz im Land: die effektivsten Methoden

Natürlich ist der Kampf gegen Maulwürfe in dem von ihnen bewohnten Gebiet viel schwieriger als die Verhinderung ihres Eindringens. Zu diesem Zweck ist es Anfang März erforderlich, um den Umfang des Gartens herum ein verzinktes Metallgitter einzulegen. Diese Methode ist allerdings ziemlich kompliziert. So beträgt die Mascheneinbettungstiefe mindestens 1,2 m nach unten und auch ca. 15 cm der Maschen sind direkt am Zaun selbst befestigt. Wenn Sie alle Arbeiten korrekt ausführen, ohne das Gitter um den Umfang herum zu beschädigen, fällt kein einziger Maulwurf auf Ihrer Baustelle.

Wenn die Maulwürfe sich schrecklich langweilen, weil sie dadurch ständig verschwinden, können Sie ein spezielles Gift verwenden, das in Geschäften für Gärtner verkauft wird. Es ist wichtig, das Gift, das von Tieren gefressen werden soll, richtig anzuwenden. Am effektivsten ist also die Methode, mit der ein beliebter Maulwurf behandelt wird - Regenwürmer.

Sammle so viele Würmer wie möglich, schneide sie in Stücke und bestreue sie mit einer giftigen Mischung. Die Delikatesse wird in Nerze gelegt, die sofort eingegraben werden. Die Würmer bleiben noch mindestens 20 Minuten am Leben - diese Zeit reicht gerade aus, damit die Maulwürfe sie riechen können.

Aber trotz der Unannehmlichkeiten sind Maulwürfe nützliche Tiere, die den Boden nicht schlechter lockern können als moderne Werkzeuge, wodurch sie sich besser zum Anpflanzen eignen. Deshalb ist es wünschenswert, humanere Fangmethoden anzuwenden. Sie können zum Beispiel Ihre eigene Spezialausrüstung herstellen, die Salomonenfalle. Die Falle besteht aus Eisen und Zinn, einem dünnen Zylinder mit einer Breite von bis zu 40 cm, der in einen von Maulwürfen gegrabenen Tunnel passt. Am Ende des Zylinders stellen Sie kleine Türen her, die sich nur nach innen öffnen.

Nachdem die Falle erstellt wurde, wird sie in Tunnel gelegt, die sorgfältig mit Erde verschlossen sind. Denken Sie daran, den Installationsort zu markieren, um das Gerät nicht zu verlieren. Nachdem der Maulwurf einen Spaziergang durch seine Labyrinthe unternommen hat, wird die Falle Salomos ihm den Weg abschneiden. Sie können eine andere Methode verwenden, die ebenfalls effektiv ist, aber viel Zeit in Anspruch nimmt.

Dafür brauchst du. Durchbrich einen kleinen Tunnel und warte an der Oberfläche auf das Tier. Um den Vorgang zu beschleunigen, können Sie die Regenwürmer verwenden, die Maulwürfe mit ihrem Geruch anlocken. Sobald das Tier an der Oberfläche erscheint, haken Sie es vorsichtig mit einer Schaufel ein und werfen Sie das Tier schnell in den vorbereiteten Behälter. Danach kann es von der Site entfernt und freigegeben werden.

Bevor Sie einen aktiven Krieg gegen das Problem beginnen, sollten Sie herausfinden, wie schädlich das Vorhandensein solcher unterirdischen Tiere für den Standort ist.

Sie zerstören schnell gepflegte Bereiche. Der "Blinde", der im Garten auftaucht, beginnt aktiv nach Spinnen, Insektenlarven, Regenwürmern und Schnecken zu suchen. Tatsache ist, dass Maulwürfe keine Nagetiere sind. Dies sind insektenfressende Tiere, die ständig nach Nahrung suchen. Das ist der Grund, warum Wurzelschäden ohne Zweck auftreten.

Aufgrund der ausgegrabenen Passagen trocknet das Wurzelsystem der gepflanzten Pflanzen aus. Muttermale zerstören Regenwürmer, die den Boden belüften. Der Schaden, der daraus entsteht, manifestiert sich im Sommerhaus buchstäblich sofort. Zumindest in einem gepflegten Garten entstehen sofort irdene Hügel, die durch ihr unansehnliches Aussehen jeden Gärtner verärgern können.

Indirekter Schaden durch die Aktivitäten von U-Bahnbewohnern ist ebenfalls ausgeprägt:

  • Es kommt zu einer Verschleppung auf die Bodenoberfläche des unfruchtbaren Substrats, was zu einer erheblichen Verschlechterung der Erdqualität führt.
  • gegrabene Züge werden oft für eigene Zwecke verwendet, um Ratten und Mäuse unterzubringen,
  • frisch gepflanzte, junge Bäume verdorren.

Darüber hinaus führt eine Bewegung in Bodennähe zur ungewollten Zerstörung des Wurzelsystems von Kulturpflanzen und Sträuchern.

Hinweis! Schädlinge sind niemals auf eine Stelle beschränkt. Auf der Suche nach einer Nahrungsquelle bewegen sie sich ständig.

Wenn der Schaden durch die U-Bahn-Bewohner deutlich sichtbar ist, was könnte der Nutzen sein? In der Tat helfen die Schritte, die sie ausgegraben haben:

  • erhöhter Stickstoffgehalt im Boden,
  • die Zerstörung schädlicher Insektenlarven,
  • Lockerung des Bodens und Sättigung mit Sauerstoff, wodurch einige Kulturen beginnen, besser zu wachsen.

Maulwürfe von Washington

Bei einer Gesamtlänge von 8 bis 9 Zoll ist der Schiefer schwarz Townsend Maulwurf (Scapanus townsendii) (Abb. 1) ist die größte Maulwurfsart in Nordamerika. Es kommt auf Wiesen, Feldern, Weiden, Rasenflächen und Golfplätzen westlich der Cascade-Berge vor.

Das Pazifischer Maulwurf(Scapanus orarius), auch als Küstenmole bekannt, ähnelt in seinem Aussehen der Townsend-Mole und hat eine Gesamtlänge von 6 bis 7 Zoll. Es bewohnt trockenere, strauchigere und waldreichere Lebensräume als die Townsend-Mole, einschließlich innerer Beifußgebiete.

Bei einer Gesamtlänge von 4 bis 5 Zoll sind die grau bis schwarz Spitzmaus (Neurotrichus gibbsii) ist die kleinste Mole in Nordamerika und ist einzigartig im pazifischen Nordwesten. Diese winzigen Maulwürfe haben viele spitzmäuseähnliche Merkmale - ihnen fehlen die entwickelten Vorderbeine der Maulwürfe zum Graben - und sie befinden sich in schattigen Schluchten und entlang von Flussufern. Im Gegensatz zu anderen Maulwürfen, die charakteristische Maulwurfshügel erzeugen, erzeugen Spitzmäuse keine Maulwurfshügel und sind normalerweise oberirdisch aktiv.

Muttermale betrachten

Muttermale sind das ganze Jahr über zu jeder Tageszeit aktiv, werden aber aufgrund ihrer unterirdischen Existenz selten gesehen. Sie sind am besten an ihren Maulwurfshügeln zu erkennen, die sie entlang ihrer Tunnelsysteme hochschieben. Sowohl Maulwürfe als auch Pocket Gophers bauen Tunnel und Hügel, aber es gibt deutliche Unterschiede (Vergleiche siehe Tabelle 1).

In landschaftlich gestalteten Gebieten, die eine perfekte Nahrungsquelle für Maulwürfe darstellen, sieht man oft ihre verräterischen Anzeichen. Der Boden ist reich an organischen Stoffen wie Mulch, Kompost und Gülle. Der Boden wird durch Bewässerung oder Bewässerung und das Vorhandensein von künstlichen Rändern, Kanten und Holz oder Steinmauern feucht gehalten. All dies bietet die perfekte Umgebung für Würmer und Bodeninsekten.

Das Gebiet eines Maulwurfs ist ein mazelares System, das unterirdische Tunnel in verschiedenen Tiefen miteinander verbindet (Abb. 3). Es ist eine perfekte Festung, um natürliche oder künstliche Bedrohungen zu überstehen - Dürre, Frost, Raubtiere, giftige Gase und andere Gifte. Sie riechen routinemäßig an ihren Tunneln, während sie nach Insekten und anderen wirbellosen Tieren patrouillieren, die in ihre Tunnelsysteme wandern oder fallen.

Maulwürfe bauen zwei Arten von Tunneln: Oberflächentunnel und tiefe Tunnel oder Start- und Landebahnen. Oberflächentunnel befinden sich 1 bis 4 Zoll unter der Oberfläche. Diese erscheinen als 3 Zoll breite Grate oder Risse im Rasen oder im Boden oder als aufgeblähte Bereiche im Mulch. In Rasenflächen werden Oberflächentunnel oft nur von den umliegenden Graswurzeln zusammengehalten, und Sie können die Grate sehen - oder sie fühlen, wenn Sie darauf treten. Oberflächentunnel winden sich ohne erkennbare Richtung oder Plan, sie werden einmal verwendet oder mehrmals zu Fütterungszwecken und möglicherweise zur Lokalisierung von Gefährten in der Brutzeit aufgesucht.

Oberflächentunnel sind mit tieferen Start- und Landebahnen verbunden, die 3 bis 12 Zoll unter der Oberfläche liegen, aber bis zu 40 Zoll tief sein können. Tiefe Landebahnen sind die Hauptdurchgänge, die täglich benutzt werden, wenn die Mole von und zu Oberflächentunneln und ihrem Nest fährt.

Maulwürfe sind schnelle Gräber und können mit einer Geschwindigkeit von 15 Fuß pro Stunde tunneln. In günstigen Gebieten können flache Tunnel mit einer Geschwindigkeit von 12 Zoll pro Minute gebaut werden.

Das Graben ist im Herbst und Winter am ausgeprägtesten, wenn der Boden feucht ist und die Muttermale leicht arbeiten können. Bei trockenem Wetter oder Dürre tunneln die Maulwürfe in der Nähe von feuchten, kühlen Gebieten, in denen sich Insekten und Würmer ansammeln, tiefer.

Um Tunnel zu erzeugen, bewegt sich der Maulwurf mit Schwimmbewegungen durch den Boden, schiebt den Boden mit abwechselnden Bewegungen der linken und rechten Pfote beiseite und drückt ihn gegen die Tunnelwände. Die großen, dicken, gekratzten Vorderpfoten machen das Graben, während die kleinen Hinterpfoten eine Hebelwirkung gegen die Tunnelseiten ausüben.

Der aus den tiefen Tunneln ausgegrabene oder gereinigte Boden wird durch vertikale Tunnel an die Oberfläche gedrückt und bildet die Oberflächenhügel oder Maulwurfshügel.

Maulwurfshügel entstehen in der feuchten, lockeren Erde an Waldrändern sowie auf Feldern, Rasenflächen und anderen Grünlandflächen, auf denen Futter verfügbar ist (Abb. 5). Ausgehobene Materialien werden in ungefähr kreisförmigen Hügeln mit einem Durchmesser von 6 bis 24 Zoll und einer Höhe von 2 bis 8 Zoll aufgeschichtet. Die Öffnung zum Bau befindet sich in der Nähe der Mitte des Hügels und bleibt immer verschlossen, aber der Stopfen ist häufig unbestimmt.

Konflikte vermeiden

Aufgrund der von ihnen geschaffenen Oberflächentunnel und -hügel können Muttermale als Schädlinge auf Höfen, Ballfeldern, Golfplätzen, Pferdeweiden und an anderen Orten angesehen werden. Maulwürfe können auch versehentlich kleine Pflanzen aus dem Boden heben, während sie tunneln, oder Pflanzen beschädigen, wenn ihre Hügel kleine Sämlinge bedecken. Die einfachste Möglichkeit, kleinere Pflanzenschäden zu vermeiden, besteht darin, regelmäßig Problembereiche aufzusuchen und nach Bedarf einige Augenblicke zu warten, um Pflanzen neu zu positionieren oder aufzudecken.

Muttermale, Gophers und Wühlmäuse (große mausähnliche Nagetiere, die auch Maulwurfstollen besetzen) befinden sich an derselben Stelle, und eine positive Identifizierung ist erforderlich, da die Kontrollmethoden für jede Art unterschiedlich sind. Weitere Informationen finden Sie in den Handouts zu Gophers und Wühlmäusen.

Muttermale sind hier, um zu bleiben und Ausrottung ist unpraktisch, besonders wenn Ihr Eigentum an ein Gebiet grenzt, das in der Vergangenheit als Quelle von Muttermale gedient hat. Während Sie möglicherweise in der Lage sind, eine vorhandene Maulwurfpopulation zu entfernen oder Maulwürfe an einer anderen Stelle zu vertreiben, werden andere Maulwürfe möglicherweise in frei gewordene Gebiete gezogen, wenn geeignete Bedingungen vorliegen und Maulwürfe in der Nähe auftreten. Darüber hinaus ist es wichtig zu verstehen, dass Maulwurfsprobleme nur selten durch eine schnelle Behebung gelöst werden können, sondern dass ein kontinuierliches Engagement für die gewählten Lösungen erforderlich ist.

Beachten Sie Folgendes, um Konflikte zu vermeiden oder bestehende Probleme zu beheben:

Repellentien: Derzeit sind keine Repellentien verfügbar, die Rasen oder andere Pflanzungen zuverlässig vor Muttermalen schützen. Menschen glauben jedoch fälschlicherweise, dass sie einen Maulwurf erfolgreich abgewehrt haben, weil sie nach dem Gebrauch lange Zeit keine neuen Maulwurfshügel sehen.

Die Gründe dafür sind einfach: Maulwürfe sind relativ einsame Tiere, außer wenn sie Jungtiere züchten und aufziehen, und sie haben große, komplexe Tunnelsysteme, die sich über mehrere hundert lineare Füße erstrecken können. Maulwürfe können einen Teil ihres Tunnelsystems für einige Tage bearbeiten und sich dann in einiger Entfernung zu einem anderen Teil des Systems bewegen, der sich möglicherweise im Hof ​​des Nachbarn befindet. Daher wird das Aufbringen einer schädlichen Substanz unmittelbar vor oder unmittelbar nach der Verschiebung des Maulwurfs an seinem Nahrungsort der Wirkung des Abwehrmittels gutgeschrieben. Wenn der Maulwurf ein oder zwei Wochen später zurückkommt, ist der Gärtner überzeugt, dass es sich um einen neuen Maulwurf handelt.

Mottenkugeln, Knoblauch oder Minzeblätter in den Tunneln und ein Perimeter von Maulwurfspflanzen (Euphorbia spp.) gepflanzt um Gärten, haben alle gemischte Ergebnisse produziert. In ähnlicher Weise wurden gemahlene oder zerbrochene Glasstücke, gebrauchte Rasierklingen, Stacheldrahtstücke oder Dornrosenstöcke in Maulwurftunneln platziert. Einige davon sind für die Gärtner selbst gefährlicher als für die Maulwürfe.

Wenn Maulwürfe in ihren Tunneln auf unbekannte Fremdkörper stoßen, können sie diese einfach umgehen, indem sie diese Tunnel mit Erde blockieren und dann neue Tunnel graben, genau wie bei einer schlecht eingestellten Falle. Es gibt keine überzeugenden Beweise dafür, dass diese scharfen, potenziell schädlichen Gegenstände eine Sterblichkeit verursachen oder dass sie dazu geführt haben, dass der Maulwurf die unmittelbare Umgebung verlassen hat.

Stellen Sie vor dem Versuch, Muttermale zu kontrollieren, sicher, dass sie wirklich ein Problem sind. Wenn der einzelne Maulwurf kein wirkliches Problem darstellt, betrachten Sie ihn als Vorteil.

Versuchen Sie Folgendes, um die sichtbare Präsenz des wenig verstandenen Lebensstils des Maulwurfs zu beseitigen:

Maulwurfshügel (Abb. 4): Entfernen Sie sie, wenn sie erscheinen oder bevor Sie mähen, indem Sie die Erde schaufeln, mit den Händen die Erde aufschaufeln oder mit einem Rechen ausbreiten. Grassamen können während der Regenmonate auf großen, kahlen Flächen ausgebreitet werden.

Oberflächenkanten: Glätten Sie diese Grate mit Ihrem Fuß.

Depressionen ausführen: Bringen Sie Sand oder abgesiebten Schmutz ein, um die Vertiefungen zu füllen, und säen Sie erneut.

Passive Abnahme: Das unterirdische Leben, das Ihr wilder Nachbar unter Ihren Füßen führt, ist für Ihr Verständnis und Ihre Freude da, wenn Sie dies wünschen.

Um die Aktivität der Maulwürfe weniger offensichtlich zu machen, versuchen Sie, einen naturalistischeren Landschaftsstil zu verwenden, und lassen Sie den Rasen aufwachsen, um die Aktivität der Maulwürfe zu verbergen. Schneiden Sie Gras mit einem Unkrautvernichter auf die gewünschte Höhe, um einen halbwegs aufgeräumten Look zu erzielen. Sie können die Bodenvorbereitung der Maulwürfe nutzen, indem Sie Sträucher und anderes Pflanzenmaterial direkt in die Maulwürfe pflanzen. Dieser Prozess verwandelt den Rasen schließlich in eine tierfreundliche Landschaft, in der die Maulwurfaktivität unbemerkt bleibt.

Panikmache: Obwohl im Handel zahlreiche Vorrichtungen erhältlich sind, mit denen Muttermale (Rüttelstangen, Ultraschallvorrichtungen, Windräder usw.) erschreckt werden können, erschrecken Muttermale nicht leicht. Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass sie wiederholt Geräuschen und Vibrationen von Sprinklern, Menschen, die sich fortbewegen, sowie Rasenmähern und anderen Kraftgeräten ausgesetzt sind. Folglich haben sich Erschreckungsvorrichtungen in Washington nicht als wirksam erwiesen. Hinweis: Seien Sie skeptisch gegenüber kommerziellen Produkten und Reklamationen und stellen Sie sicher, dass der Hersteller eine Geld-zurück-Garantie bietet, wenn sich das Produkt als unwirksam herausstellt.

Lebensmittelreduktion: Es wird oft vorgeschlagen, dass, wenn Sie Maden aus einem Bereich entfernen, Sie Maulwürfe loswerden. Maden machen jedoch nur einen Teil der Ernährung des Maulwurfs aus. In Trockenperioden sind Maulwürfe dafür bekannt, gut bewässerte Rasenflächen nur wegen Feuchtigkeit zu besuchen. So sind Maulwürfe häufig auch in madenfreien Höfen vorhanden. Wenn alle Regenwürmer, Maden und anderen Bodentiere in einem Rasen durch wiederholte Anwendung von Insektiziden beseitigt werden, können Muttermale gezwungen sein, andere Bereiche aufzusuchen.

Die Verwendung von Bodeninsektiziden ist ein teurer Ansatz ohne unmittelbare Schadensminderung und mit geringer Wahrscheinlichkeit einer langfristigen Bekämpfung. Dabei können Bodeninsektizide das Grundwasser vergiften, nützliche Bodenwirbellose töten und Singvögel und andere wünschenswerte Wildtiere schädigen.

Barrieren: Die Errichtung einer unterirdischen Barriere, um zu verhindern, dass Maulwürfe in ein Gebiet tunneln, kann arbeitsintensiv und kostspielig sein, wird jedoch in Ausnahmesituationen empfohlen. Informationen und Designs finden Sie im Handout zu Pocket Gophers unter "Verhindern von Konflikten".

Natürliche Kontrolle: Ein langfristiger Weg, um Konflikte mit Muttermalen zu verhindern, ist die natürliche Kontrolle. Raubtiere - einschließlich Schlangen, Hunde und Kojoten - töten Maulwürfe. Darüber hinaus kann die Anziehung von Schleiereulen und anderen Greifvögeln, die sich von jungen Maulwürfen trennen, dazu beitragen, eine Maulwurfsbevölkerung zu kontrollieren, insbesondere in ländlichen Gebieten.

Raubtiere allein halten nicht immer die Populationen der Maulwürfe unter dem Niveau, das Konflikte in Gärten und Landschaftsgebieten verursacht. In Kombination mit anderen Kontrolltechniken, einschließlich des Praktizierens von Toleranz, kann die natürliche Kontrolle jedoch zur allgemeinen Kontrolle beitragen

Tödliche Kontrolle

Vergewissern Sie sich vor der Verwendung einer tödlichen Kontrolle, dass es sich um Muttermale handelt und nicht um Taschentreter (insbesondere um eine aufgelistete Art - siehe "Gesetzlicher Status" im Handzettel über Taschentreter), die Sie kontrollieren möchten.

Da Maulwürfe territorial sind, kann das Problem möglicherweise dadurch behoben werden, dass sie aus einem Gebiet entfernt werden. Andere Maulwürfe werden jedoch irgendwann in das Gebiet gelangen, wenn ein attraktiver Lebensraum zur Verfügung steht. Eine langfristige Kontrolle ist oft nicht möglich.

Muttermale können jederzeit kontrolliert werden, aber es ist am besten, die Anstrengung im Spätwinter und im zeitigen Frühjahr zu konzentrieren, bevor sie zur Welt kommen.

Überfüllung: (Wichtige Informationen finden Sie unter "Rechtsstatus".)

Vergiftung und Betäuben:Da Maulwürfe sich von Insekten und Würmern ernähren, haben sich vergiftete Köder bei Maulwürfen als unwirksam erwiesen. Ein neuer Köder vom Gel-Typ wurde für die Maulwurfskontrolle registriert. Er war jedoch noch nicht lange genug auf dem Markt, um den Kontrollwert für die Maulwürfe in Washington zu bestimmen. Befolgen Sie bei der Verwendung von giftigen Maulwurfsködern alle Anweisungen auf dem Etikett, um die Möglichkeit einer Vergiftung von Nichtzieltierarten, Haustieren oder Menschen zu vermeiden.

Gaskartuschen und Rauchbomben sind unzuverlässig. Ihre Wirksamkeit wird wahrscheinlich durch die Ausdehnung von Maulwurftunnelsystemen und die Gasdiffusion im Boden beeinträchtigt. Maulwürfe verschließen ihre Höhlen in Sekunden, wenn sie Rauch oder Gas entdecken.

Wenn Sie Gaskartuschen verwenden, verwenden Sie sie nur bei Molen, die gerade in ein Gebiet eingedrungen sind, da ihre Erdwurzelsysteme weniger umfangreich sind. Legen Sie eine Patrone in den Haupttunnel und nicht in die flachen Zufuhrtunnel. Eine Patrone sollte an zwei oder mehr Stellen des angeblichen Erdlochsystems eines Mols platziert werden. Wenn Sie den Sprinkler vor der Anwendung einschalten, um die Bodenoberfläche des Gartens oder Rasens zu benetzen, wird das giftige Gas im Erdwuchs zurückgehalten.

Da Maulwürfe empfindlich gegen Gehirnerschütterungen sind, kann es schnell tödlich sein, wenn eine Schaufel über einem Maulwurf in ihrem Oberflächentunnel auf den Boden geschlagen wird.

Überschwemmung:Maulwürfe können problemlos einer normalen Garten- oder Landschaftsbewässerung standhalten, aber manchmal können sie durch Überschwemmungen aus ihren Höhlen gedrängt werden, wo sie schnell mit einer Schaufel versandt werden können. Das gesamte Tunnelsystem muss schnell und vollständig überflutet werden, um seine Grundsätze zu verwerfen. Fünf-Gallonen-Eimer Wasser, die in das Loch gegossen werden, fluten den Bereich schneller als ein laufender Schlauch.

Überschwemmungen haben die größten Erfolgschancen, wenn Maulwürfe zum ersten Mal in das Grundstück eindringen. Wo sie bereits gut etabliert sind, sind ihre Systeme zu umfangreich.

Konzentrieren Sie sich aus humanen Gründen auf den Spätwinter und den Vorfrühling, bevor die Muttermale geboren werden. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie versuchen, einen Maulwurf in der Nähe eines Gebäudes zu überfluten, da dies das Fundament beschädigen oder den Keller oder den Kriechraum überfluten kann.

Schießen:Da Maulwürfe die meiste Zeit im Untergrund verbringen, ist das Schießen unpraktisch, es sei denn, Sie haben die Zeit und die Geduld, darauf zu warten, dass einer an oder in der Nähe der Oberfläche aktiv ist. Aus Sicherheitsgründen ist das Schießen im Allgemeinen auf ländliche Situationen beschränkt und wird in dicht besiedelten Gebieten als zu gefährlich angesehen, auch wenn dies legal ist.

Nachverfolgen:Sobald die Muttermale kontrolliert wurden, überwachen Sie das Gebiet regelmäßig auf Anzeichen ihrer Rückkehr. Wenn ortsansässige Maulwürfe aus dem Verkehr gezogen werden, wandern nahe gelegene Maulwürfe häufig in etablierte Tunnel und verwenden diese. (Maulwürfe gehen immer den Weg des geringsten Widerstands, sodass die Übernahme von etablierten Maulwurftunneln diesem Muster entspricht.) Um die Überwachung des Gebiets zu erleichtern, richten Sie alle vorhandenen Hügel so aus, dass frische Hügel leicht sichtbar sind.

Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit

Mit Muttermalen verbundene Krankheiten oder Parasiten sind selten ein Risiko für Menschen oder Haustiere.

Katzen, die draußen jagen dürfen, können tote, nicht gefressene Maulwürfe ins Haus bringen. Entsorgen Sie diese, indem Sie einen Plastikbeutel über Ihre Hand legen, den toten Maulwurf aufheben, den Beutel umdrehen, während Sie das Tier halten, den Beutel verschließen und mit dem Müll entsorgen. Die Verwendung eines Plastikbeutels auf diese Weise verringert das Risiko einer Floh-, Zecken- oder Krankheitsübertragung.

Rechtsstellung

Muttermale sind un> RCW 77.36.030). Mit der Verabschiedung der Initiative 713 sind traditionell verwendete Maulwurffallen aufgrund ihres auffallenden Designs für den Einsatz in Washington nicht mehr zulässig (RCW 77.15.192, 77.15.194, WAC 220-417-040). Es gibt keine Ausnahmen für Notfälle und keine Bestimmungen, die es dem WDFW erlauben, mündliche oder spezielle Genehmigungen zu erteilen.

Wie verhalten sich Maulwürfe im Land?

Das Verhalten der Maulwürfe im Ferienhaus ist besonders im zeitigen Frühjahr aktiv. Die Besonderheit der Tiere ist, dass sie unter der Erde echte Minen, Autobahnen, ganze Hallen schaffen. Sie können eine Länge von bis zu mehreren hundert Metern haben und befinden sich in einer Tiefe von nicht mehr als 5-20 cm. Dies ist eine fruchtbare Schicht, in der sich Käfer, Würmer und Insekten befinden. Es ist nicht verwunderlich, dass bei ihrer Suche der gesamte Erfassungsbereich darunter leidet.

Es ist äußerst selten, nur eine Person zu führen. Auf dem Territorium der Schädlinge leben in der Regel Familien von wenigen bis zu einigen Dutzend. Deshalb sollte die Zerstörung diesen Faktor berücksichtigen.

Auf eine Notiz! Wenn es einen Maulwurf im Gebiet gibt, sollten Sie seine Verwandten erwarten. Es ist möglich, dass andere Familienmitglieder in einem benachbarten Cottage arbeiten.

Normalerweise arrangieren Tiere Höhlen auf hohen Böden. Sie mögen die Gebiete, aus denen der Schnee am schnellsten kommt und in denen die Frühlingssonne besonders aktiv ist.


Es ist auch zu berücksichtigen, dass Schädlinge so gut wie nie erzeugte Bewegungen aufgeben. Sie kontrollieren meine Arbeiter buchstäblich stündlich.

Unterkunft

  • Markantes freitragendes Haus mit Glasboden, Wänden und Oberlichtern.
  • Sechs Morgen private Gärten und Terrassen zum Essen, Kochen (Feuerstelle im Freien) und Spielen.
  • The only swing suspended from underneath of a house (in Suffolk).
  • Wonderful traditional pubs and restaurants nearby.
  • For up to eight guests of all ages, and within easy reach of local transport networks.
  • Four bedrooms, each with an en-suite bathroom.

Located at the end of a private tree-lined lane, Balancing Barn is set in 6 acres of gardens and surrounded by 138 acres of Suffolk Wildlife Trust land. Within easy reach of local towns and the coast, it is the perfect setting for a holiday or long weekend away.

With a large fully-equipped open plan kitchen/dining room at one end of the Barn, connected to an equally generous sitting room at the other, guests have plenty of space to experience all that this remarkable house has to offer.

The creatively designed interiors and flexibility of space, allow for sliding back the large full height windows to open up the house to the garden. Whether eating on the terrace or around the outdoor fire pit, just strolling in the gardens, or whiling away a few hours reading a book in a far off hidden corner, there is much here to please everyone who comes to stay. The more energetic can relive childhood memories on the swing suspended at the far end of the 15-metre-long cantilever, as can the children, if given the chance…

In the cooler months, retreat to the large sitting room, light the wood burner, relax, choose from a selection of books, listen to music, or just enjoy a real sense of being suspended in space as you look out through large windows set into the floor, roof and walls onto the garden, nature reserve and sky.

At night, enjoy the comfort and privacy of each of the thoughtfully designed bedrooms, with their solid oak handmade furniture, and fall asleep to the feint murmurings of the surrounding fauna.

Balancing Barn is fully equipped to allow you, your family and friends, to have a memorable and inspiring break, in this much revered modern home.

Effective ways to combat the mole: innovative methods

Many gardeners are interested in how to get rid of moles in the country in a simple way. Today there are several effective methods. Often chemical weapons are used. Similar preparations are put in mines and highways of wreckers. The compositions released in the format of gels and granules are especially fast.

Hinweis! An innovative tool in the form of Dr. Dr. Klaus.


Pitfalls are another popular solution. It helps to get rid of animals in the garden very quickly. Peculiar traps are very simple and work at 100%. However, it should be borne in mind that this method is not suitable for those who love animals and can not see their corpses.

The Swiss SWISSINO models and SuperCat wire versions perform the task most effectively. When using such traps, it is recommended to use special determinants that will help to find the optimal zone for placement of traps.

5
Ultrasonic and electronic scarers - another innovative solution that helps in the fight against moles. Such units are stationary and portable. Very popular models presented in the format of a bayonet-rod. They need to be immersed in the ground by 20 cm. Devices not only destroy moles, but also:

Auf eine Notiz! Ultrasonic units are not audible to people, and therefore can not give them discomfort.

A unique feature of the equipment is that it does not cause the death of animals, but makes their life on the site unbearable.


Popular units of this plan are RemiLing, Tornado and Sweeney’s models.

Folk methods of fighting the moles

In addition to modern chemicals and hardware methods, there are a huge number of effective folk methods of pest control.

You can erase underground animals with odorous substances. It is easy to drive away animals with rags dipped in:

  • naphthalene,
  • kerosene,
  • ammonia,
  • fish rotten brine,
  • persisted urine.

A piece of cloth dipped in one of these means is pushed into the digger hole. Also, he does not like rotten eggs. The disadvantage of such a principle of dealing with a smart animal is that it can easily plug foul-smelling moves and make even more new tracks.


Sometimes it comes to the aid of calcium carbide, which is recommended to put in the hole and fill with water. No less popular are checkers that emit stinking sulfur smoke. He is fully capable of driving away the mole.

Hinweis! Checkers often help to destroy not only the pest. Often they lead to the death of the crop. That is why they are recommended to use only in early spring, before planting.

A very popular method among gardeners is the use of a stick with a metal can at the end. Stake is stuck in the ground. A tin hanging in the wind rattles heavily and makes piercing sounds when the wind gushes. You can make a turntable on the principle of a propeller. An ordinary plastic bottle is suitable for this. However, it should be borne in mind that unbearable noise becomes unbearable, not only for underground diggers, but also the owners themselves.


Get rid of moles in the garden can be a different way. This is an extreme option, offering to throw firecrackers into dug moves. To maximize the effect, you can simultaneously put explosives in all minks.

Hinweis! This is an unsafe option that requires strict adherence to safety regulations.

To bring to the site uninvited "guests" by using the instillation into the ground of various means:

  • plastic,
  • reed tubular stems,
  • bottles of champagne.

This popular method involves the instillation of funds at an angle of 45 degrees. This selects a well-blown area. If reed stalks are used, they should be inserted into each hole. A material with a height of at least 1.5 m is selected for this. Only 70 cm will be required above the ground. The wind will howl in the pipes, which will make finding moles in the garden unbearable.

Popular method with shovels against the mole in the garden

You can get rid of moles in the area with a shovel. To destroy the pest is recommended to gradually go along the course of the animal. You need to move in small steps, crushing the earth and grass. Noise should be avoided, since the “blind” have a keen ear.


Shovel should be as close as possible to fresh grooves. It is easiest to find new “hills” in the early morning, at sunset and at noon. If a trench lengthening is noted, then at its very edge a pest can be found. It is necessary to sneak up to the problem area and sharply plunge the tool behind the part where the "blind man" works. This will deprive him of the possibility of escape. The next shovel is stuck at the end of the track, before the intended placement of the mole. Then he will have to kill with a hammer, if before that he does not fall under the tip of a shovel.

It is worth remembering that one procedure is not enough, as animals live in families. Every pest will have to be caught.

Sometimes for the harvest and the beauty of the backyard territory you have to fight! How to get rid of moles in the area, the most effective way to discuss in this article. Choosing a method of exile of these animals, you need to know that they can not be counted as pests. They bring a certain benefit to the earth, therefore it is better to fight with moles in humane ways, without killing animals or causing them torment.

What benefits does the mole bring?

I would like to tell you what benefits moles bring. They are part of wildlife and worthy of respect! The whole life of the animal is underground. Mole Moves Spread 2 m deep into the soil. The mole eats insects. ist er do not eat plants and their roots!

The benefits of moles:

  • The animal spends a tremendous amount of energy that it replenishes. eating harmful insects. He also eats small rodents.
  • Loosens the soilenriches it with oxygen.
  • Saturates the soil with nitrogen-containing chemical compounds through his litter.
  • Mole has valuable furused on an industrial scale. In some countries, the mole population is so reduced that they are listed in the Red Book.

Harm from moles

Moles love the fertile, loose land where insects live in abundance. He eats them protecting the garden from pests and their larvae. We already wrote about how to get rid of the invasion of spiders.

Every energetic animal digs tunnels with a total length of 15-20 m! Therefore, even one mole family causes significant damage to the territory. Sie spoil the landscape. It is unpleasant for every gardener to observe a lot of molehills on a well-groomed lawn or flower garden.

Special harm to the mole brings young plants, is their indirect destroyers. Moles often dig passages in the surface layer of the soil. As a result, they push the plants up, baring the roots. Roots also suffer, hanging in the mole airway. For a large, well-developed plant it is not dangerous.

But smaller crops, especially the younger ones, often die because of a lack of moisture and nutrients that cannot provide the plant with roots hanging in the air.

The conclusion suggests one - moles need to drive from the site.

Get rid of moles easily and efficiently!

Consider only the humane methods of dealing with a furry animal. Expel it from the local area without causing harm. The most effective way to get rid of - the impact of sound.

    Clock with alarm on the battery. It will take two devices. On one set the call for 6 hours, and on the other - for 12 hours. We place the mechanisms in glass jars with twisted l >

One of the most important rules for growing strong and healthy seedlings is the presence of the “right” soil mixture. Usually gardeners for growing seedlings use two options: either purchased soil mixture, or made independently of several components. And in that, and in another case, the fertility of the soil for seedlings, to put it mildly, is dubious. So, the seedlings will require additional food from you. In this article we will talk about simple and effective dressings for seedlings.

After a decade of dominance in the catalogs of the original variegated and vibrant varieties of tulips, trends began to change. At the exhibitions the best designers of the world offer to remember the classics and pay homage to the charming white tulips. Sparkling under the warm rays of the spring sun, they look in the garden in a special festive way. Meeting the spring after a long wait, the tulips seem to be reminded that white is not only the color of snow, but also a joyous celebration of flowering.

Despite the fact that cabbage is one of the most popular vegetables, not all summer residents get its seedlings, especially for beginners. In the conditions of the apartment it is hot and dark. Quality seedlings in this case can not be obtained. And without a strong, healthy seedlings is difficult to count on a good harvest. Gardeners with experience know that it is better to sow cabbage for seedlings in greenhouses or greenhouses. And some even grow cabbage by sowing seeds directly into the ground.

Flower growers tirelessly discover new indoor plants for themselves, replacing some with others. And here the conditions of a particular room are important, because the requirements for their content in plants are different. Difficulties often face lovers of beautiful flowering plants. After all, to bloom was long and abundant, such instances require special care. Unpretentious plants that bloom in the rooms, not very much, and one of these - streptokarpus.

Calendula (marigold) - a flower that stands out among others with its bright color. Low bushes with delicate orange buds can be found on the side of the road, in the meadow, in the front garden near the house or even in the beds with vegetables. Calendula is so widespread in our area that it seems that it has always grown here. Read about interesting decorative varieties of calendula, as well as the use of calendula in cooking and medicine in our article.

I think many will agree that the wind is well perceived by us only in the romantic aspect: we are sitting in a cozy warm house, and the wind is raging outside the window . Actually, the wind walking through our sections is a problem and there is nothing good in it. Creating windbreaks with the help of plants, we break a strong wind into several weak streams and significantly weaken its destructive force. How to protect the site from the wind, will be discussed in this article.

Shrimp sandwich and avocado for breakfast or dinner make it easy! This breakfast contains almost all the necessary products that will recharge you with energy so that you do not want to eat before lunch, while extra centimeters will not appear on the waist. This is the most delicious and easy sandwich, after, perhaps, the classic cucumber sandwich. This breakfast contains almost all the necessary products that will recharge you with energy so that you do not want to eat before lunch.

Modern ferns are those rare plants of antiquity, which, despite the past tense and all sorts of cataclysms, not only survived, but in many respects could retain their former appearance. In the room format, of course, it is not possible to grow any of the representatives of ferns, but some species have successfully adapted to life and indoors. They look great as single plants or decorate a group of decorative leafy flowers.

Pilaf with pumpkin and meat is Azerbaijani pilaf, which differs from traditional eastern pilaf in its method of cooking. All the ingredients for this recipe are prepared separately. Rice is cooked with melted butter, saffron and turmeric. Meat is fried separately until golden brown, pumpkin slices as well. Separately cooked onions with carrots. Then everything is placed in layers in a cauldron or thick-walled pot, pour in a little water or broth and stew on a small fire for about half an hour.

Basil - a wonderful universal seasoning for meat, fish, soups and fresh salads - is well known to all lovers of Caucasian and Italian cuisine. However, upon closer inspection, the green basil turns out to be a surprisingly versatile plant. For several seasons, our family has been drinking fragrant basil tea with pleasure. A bright spicy plant was also found on the flower bed with perennials and in the flowerpots with annual flowers.

Thuja or juniper - which is better? Such a question can sometimes be heard in the garden centers and in the market where they sell these plants. He, of course, not quite correct and correct. Well, anyway, what to ask, what is better - night or day? Coffee or tea? Woman or man? Surely, everyone will have their own answer and opinion. And yet . And what if you come up biased and try to compare juniper and thuja on certain objective parameters? Let's try.

Red cauliflower cream soup with crispy smoked bacon is a delicious, tender and creamy soup that will appeal to both adults and children. If you are preparing a dish for the whole family, including babies, then do not add a lot of spices, although many modern children are not at all against spicy flavors. Bacon for serving can be cooked in different ways - fry in a pan, as in this recipe, or bake in an oven on parchment for about 20 minutes at 180 degrees.

For someone, sowing seeds for seedlings is a long-awaited and pleasant effort, for someone it is a hard necessity, and someone thinks about whether it is not easier to buy ready-made seedlings on the market or from friends? Whatever it was, even if you abandoned the cultivation of vegetable crops, for sure, you will have to sow something anyway. These are flowers, perennials, conifers and much more. Seedlings remain seedlings, no matter what you sow.

A lover of humid air and one of the most compact and rare orchids, pafini is a real star for most orchid growers. Its bloom rarely lasts longer than a week, but it is an unforgettable sight. Unusual striped patterns on huge flowers of a modest orchid want to be considered endlessly. In room culture, papia is rightly credited to the ranks of species that are difficult to grow. She became fashionable only with the spread of interior terrariums.

Pumpkin marmalade with ginger is a warming sweet that can be cooked almost all year round. Pumpkin is stored for a long time - sometimes I manage to save a few vegetables until summer, fresh ginger and lemons are always available in our time. Lemon can be replaced with lime or orange to get different tastes - the variety in sweets is always pleasant. The finished marmalade is laid out in dry jars, it can be stored at room temperature, but it is always more beneficial to cook fresh food.

In 2014, the Japanese company “Takii seed” presented petunia with a striking color of petals - salmon-orange. According to the associations with the bright colors of the southern sunset sky, the unique hybrid is called the African Sunset. Needless to say, this petunia instantly won the hearts of gardeners and was in great demand. But in the past two years, the wonder has suddenly disappeared from shop windows. Where did the orange petunia disappear?

Naturally, we are pleased with the fact that the mole, living only in the qualitative fertile layer, chose our site, but only on this fact. We don’t have any other reasons for joy, because moles can cause serious damage to crops in the garden, flowers in flowerbeds, as well as the entire landscape design of the villa territory. This little creature will quickly destroy the lawn, make holes and moves, make you nervous.

How moles behave in the country

In fact, these pests do not care who lives just above them, and they simply conduct their livelihoods, thereby harming our cultivated plants. Therefore, we believe that in order to most effectively combat animals, which do not really care whose plot to spoil, we must study them quite seriously. After all, if the enemy is skeptical about us, we should not underestimate him at all.

So, what we need to know about moles before starting action to clean up the site:

  • It rarely happens that only one mole comes to the site, more often they live in families, in several pieces, or even in dozens. Therefore, if you notice the appearance of one animal, then somewhere near there is his family, perhaps literally in the neighbor's section or even a few meters from the first hole that was noticed. This fact sets us the task even more difficult - to destroy not one pest, but a whole family, about the number of which we do not know anything,
  • It is worth knowing that moles in the winter peacefully sleep, such as hedgehogs. They dig holes of greater depth than the moves themselves under the soil, and arrange a small and warm den. You can find it thanks to a large number of excavated land. But to look for lairs stands on the heights from where the snow comes down faster and which are first to get warm in the spring sun,
  • Mole passages can be entire highways, mines, and even halls underground. They occupy hundreds and hundreds of meters throughout the site, and are located at a depth of only 5-20 cm, precisely in that layer, which is called fertile. Vegetation is not interested in pests, and therefore they spoil the root system of plants only by their indirect activity, but all the larvae, worms and beetles in this layer will be destroyed. Accordingly, everything that is in the area of ​​these moves is seriously affected,
  • An interesting fact is that there are practically no abandoned moves in moles, and the inspection of mine workers happens almost every hour. Thus, even a crushed move can be restored very quickly,
  • The animals do not tolerate free space, apparently, they feel a certain insecurity, and therefore rarely come out of the soil, although it happens. They move along the burrows quickly, break through or push the soil, and the destroyed moves bypass or make a move a little lower level,
  • The mole has a strong body and paws, since it has been digging and moving all its life. Therefore, we have excellent advice for summer residents who may try to catch the beast with their hands. You should not do this, as the animal will easily break out of the hands, no matter how much effort you make, but it can seriously hurt you by biting or scratching with powerful paws with claws. In addition, moles move quite quickly. Their average speed can reach 5-6 km / h, and this is the speed of a person’s fast walking. Therefore, you can be sure that if a mole jumped out of a trap, your hands, or simply decided to walk a couple of meters through the fresh air, you will not be able to catch it, because within seconds it will go underground again,
  • Pests are cautious and intelligent, adapt to the terrain and do not allow to dictate the rules. Easier to say, easily bypass the danger, especially if you constantly use the same measures to eliminate pests from the site. Moles have serious problems with their eyesight, but the animal's ear and nose are surprisingly well developed,
  • Moles eat a lot, the need for food is very high, and if you remember that animals attack the site with families and the fact that it is possible to quickly dig the soil, then literally within a week you can get tremendous damage.

How to deal with moles by different means

Thanks to the previously mentioned characteristics of these animals, which many summer residents already know, it becomes clear that pest control is serious and very difficult.

Prevention of mole invasions at the dacha

The surest way to never engage in the destruction of moles in the area is to prevent them from appearing at their own summer cottage. Preventing the appearance of pests is quite an expensive process, but you should also know it.

So, the most appropriate way is considered to be a special perimeter fence that prevents animals from entering your site. This may be slate, roofing felt in several layers or galvanized steel mesh. These materials are digging in all the boundaries of the site to a depth of 50-60 cm, and with an exit above the ground level of 15-20 cm. Thus, the animals simply can not dig tunnels into your territory.

Scaring away moles

There are many facts that indicate that moles are afraid of various sounds and go to tens of meters from the noisy territory, are frightened by self-made rattles, plastic bottles in the wind and other noisemakers that you can buy or make with your own hands. But it is also proved that the animals practically do not react to all this, perhaps, only about 10% of the animals, and then by chance.

I would also like to speculate a little on this topic:

  • Let's say you decided to buy a mole repeller, expensive and effective in calling for advertising. But you can not know in which direction the animal will go, perhaps to your neighbor, or through one cottage, to your relatives. Are you ready to do this for your own good?
  • There is also an opinion that it is simply impossible to install noisy scaring devices throughout the country. After all, if you work only with a part of the summer cottage, then what is the point in anti-analog operation?
  • They say that you can make some noise and survive the animals, just kick them out with sharp and loud sounds. To be honest, it is very difficult to imagine how summer residents wander around the site for days and knock buckets, lids, blow the whistle, and so on. Moreover, all this is extremely inefficient, because pests easily adapt to the sounds.
  • It is believed that the animals can be expelled from the dacha by odorous substances, for example, rotten herring, rotting food debris and other means with a serious unpleasant odor. Here you should ask yourself how much you are ready to turn the cottage into a landfill for the sake of fighting the moles . after all, animals will simply bypass the place where you dumped these substances, move a few meters and dig new tunnels.

As you can see, these methods cannot be called effective, and therefore we believe that even time to spend on such nonsense would be wrong.

Poison to get rid of the pest on the garden plot

To tell you the truth, we are skeptical about the poison for moles, and there is a reason - the beast is a predator, and therefore the bait in the form of poisoned seeds or pellets will simply not act on it. While they have not come up with poisoned worms and larvae, this method can be considered ineffective, although many gardeners use special anti-robot tools and say that the poison does a good job. It is likely that we simply did not fall for such drugs, and therefore we will not completely persuade you!

There are several types of traps, or rather not species, but models of the same species. These are inexpensive and small traps in the form of a pipe and two covers on the sides, which work extremely poorly. The reason for this is simple - a mole passes it, since it finds an alien object on its territory that was not there before. Moreover, there is an opinion that he does not go into such a trap because the little way the whole way consists of pushing the rough walls of the earthen tunnel away from its clawed paws. In the pipe-trap the walls are smooth, which explains everything.

But there are traps and more, which are designed precisely for the mole - the diameter of the hole, the rough surface inside, special valves that do not let out the animal that has fallen into the trap. They are slightly more efficient, but also more expensive.

Not the most humane way, but one of the highest quality, if the trap is acquired the correct design. If this is a standard mechanic, then the meaning of use is immediately lost.

The trap is installed in the mole shaft and a little powdered. Passing through it, the animal touches the valve or spring, the trap is triggered, and that's all. But if everything was so easy, mole traps would become bestsellers.

The problem is that the trap may not work, and it may just work to shed the ground. At the same time, the mole is not so stupid as to go to certain death . according to the summer residents, the animals simply bypass the trap in a new side or deeper mine.

Catching moles by cats and dogs

Quite an interesting solution, but only if your domestic animals are interested in hunting, and you have not previously poisoned the moles with chemistry.

Virtually every dog ​​loves to rummage in the ground, and every cat that is not distinguished by increased laziness is interested in prey. In practice, there are many examples when dogs and cats successfully rid the site of such pests.

There remains only one question - how to interest the dog or cat to attack the mole? Everything is not so difficult - you just need to watch the mole passages and, seeing the movement, bring the animal there. The first victim will be the best incentive for further hunting!

Planting scare plants

Black beans, hemp and beans could be a good means if they had some evidence of this method of struggle. It is said, of course, that planting in the areas of these plants relieves summer residents from moles, but we have serious doubts, as well as a lot of reviews, which indicate the opposite. We will not argue, but we will not advise this method either!

Using melee killers for pest control

Humanity is not enough in this way, but when you no longer have any patience for a new and completely independent “landscape designer” in the country house, then you can apply more rigid means.

There are quite a number of mole-battles, but more often they are home-made devices that simply kill moles inside their mines during the passage of a certain animal into the zone. More often, electric hummockers are used, and what is interesting is that there are positive reviews about them.

Call service for pest control

It is possible to poison rats and mice with the help of special brigades, but what about moles will not work? Well, here we are talking about the quality of the drug used, the professionalism of the service workers, as well as the tunnel system of underground residents.

If everything is done correctly, you will lose the problem already in the hours, if not, the moles can just leave the site for a while, and when it’s safe to return to the burrows.

Any of the above methods is not a 100% guarantee of disposal of pests, and therefore we offer an integrated approach.

If you decide to get rid of moles in the country, use the most acceptable and safe way for yourself. If there are no moles in the dacha, but in the cooperative the presence of pests somewhere in the neighbors was discussed, we recommend once to spend money and enclose the site with sheets of metal, slate or roofing material.

Feedback und Kommentare

(24 Bewertungen, Durchschnitt: 3,54 von 5)

you can put a strong smelling substance and cover this hole in the burrows begins to smell and moles leave the garden I had moles and mice got rid of so of course they come back, but if you look for their moves again and put the smelling substances, they will obviously leave the garden.

And the ultrasonic repeller, which the author of the article doubts, helped us. :) As for efficiency, our work was excellent (we have an eco-sniper). Well, as for thinking about the care of moles to relatives or neighbors . This, in my opinion, something from the opera "I will not go outside, suddenly a brick falls on my head." 🙂

We also put on the site two ecosniper pegs, according to the observations of last season, there is a sense from them that I will say this year in the fall :)

I was advised by a Taiwanese sound-vibrating mole repeller eco sniper, very effective, saved from moles in the country house and garden, all plants are intact, the lawn is beautiful and cost is not so expensive. Ordered on the site, there is not a fake for sure.

I bought a liter jar of salted kilka, put it in the sun to get rotten, lay half a kilka in each burrow, tread-2 goals, as I forgot about moles.

Perhaps the most humane way that requires patience. It is necessary to find a tunnel and on one side stick a shovel, blocking the path for the moles. Another 2 shovels should be kept ready. It is necessary to wait until the mole crawls up to repair the tunnel (the pest will give out a stir of the earth). As soon as the animal is near the first shovel, it should be closed back by inserting the second one into the ground. Further it is impossible to hesitate: the mole must be placed on the third shovel and placed in a bucket. The life of a captured pest can be disposed of at its own discretion. I did so!

Oksana Vladimirovna 24.12.2015

I also used the repeller, gone. And the neighbor also used it. But baiting chemicals and traps, I do not welcome. Still, these are living beings, I feel sorry for them. Well, if the cat catches it, it’s still a predator. But the most kill - no.

My parents used carbide to fight moles. They dug up mink and put carbide in them. then they poured water on it, there was a reaction, strong acrid smoke appeared and moles left the garden. (this smoke filled all their moves and they ran off)

Look, many "vote" for the repeater ecosniper. Me too. :) I have a model LS-997 MR. We bought several pieces at once, as the site is quite large. They did not expect a miracle, but it happened. :) For the third year already without moles, we put these scarers in the spring, now for prevention, we clean it for the winter. And before that they just did not try, the result was temporary.

I don’t know if they are sleeping in the winter . today they went down to the cellar, all the fruits of labor are filled up with earth, little bastards .

We have no moles, but when I went to visit relatives, I saw these pests, and with my own eyes (once a day the mole got out and I saw it - I immediately thought that some kind of black rat). It is very difficult to fight with them, since the mole generally does not come to the garden alone, they move 4-5 individuals. Mainly helped homemade rattle, which frightened animals.

I do not care about this problem now, although moles are climbing from neighbors. I noticed where there is a lawn around the perimeter, they do not go there, the grass root system is dense and it is difficult for a mole to dig it. The fence around the garden helps a lot. And the author has a question - the families never live moles, they push the young ones, you can sometimes stumble upon a young mole in the forest who is not lucky with the dad, they are very defenseless. I do not fight with them, but I try to somehow agree. By the way in Ukraine for killing a mole a fine of 260 hryvnia

and we expel the moles with the help of simple plastic bottles. at different points of the plot, the husband injected the armature with a height of 1 meter. in the ground it is necessary to have about 30 cm. and on top of the fittings they put on an empty bottle from the wind the bottle creates noise in the ground and the mole leaves, turn me a good idea

Regarding smashing in 60 cm. Is unlikely to help. They built a fence for me, dug the foundation to a depth of 1 meter. The mole reached the fence (judging by the knoll), poked around and climbed out from the other side anyway. They dug a drain pit with a depth of 2 meters, so the course was at a depth of 1.5 m. I expel my moles with carbide. A neighbor catches them in traps with fish hooks. And the impression is that the more she catches them, the more she gets them. I used an ultrasonic repeller a few years ago, I didn't like it. A mole came out right next to it. Now I have armature stuck around the site, on it are plastic bottles. It seems to me helps. In any case, I do not have as many mounds. like a neighbor.

Loading...